Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

"2-Staaten-Lösung" ermöglicht kurioses Tennistraining

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
24.04.2020|10:00 Uhr|von Henrike Maas
"2-Staaten-Lösung" ermöglicht kurioses Tennistraining

Die Corona-Krise hat das Leben aller stark beeinflusst. Jeder muss derzeit mit diversen Sondersituationen umgehen. Auch die Tennisprofis müssen momentan schauen, ob und wie sie trainieren können. Je nach Land gelten andere Bedingungen und Bestimmungen. Wenn man dann sein Training normalerweise über zwei Länder hinweg durchführt, kann es zu Corona-Zeiten kompliziert werden. Das stellte nun auch die niederländischen Tennisspielerin Demi Schuurs fest. Eigentlich trainiert die Doppelspezialistin aus dem Süden der Niederlande im nahen Belgien. Doch da das Pendeln dorthin wegen der strikten Beschränkungen im Moment verboten ist, war auch das Training mit ihrem belgischen Trainer plötzlich unmöglich, wie u.a. die niederländische Tageszeitung "De Volkskrant" und "1 Limburg" berichteten.

Training genau auf der Ländergrenze

Doch eine Lösung konnte gefunden werden - dank Ex-Tennisprofi Sjeng Schalken. Schalken, der exakt auf der niederländisch-belgischen Grenze wohnt
und über einen privaten Tennisplatz verfügt, lässt Demir Schuurs nun bei sich trainieren. Während der Trainer der Nummer 12 im Doppel das Grundstück vom belgischen Kessenich aus betritt, kommt Schuurs vom niederländischen Neeritter aus über den Garten aufs Gelände.

Eine Win-Win-Situation für beide. Denn die Profilspielerin kann trainieren und Sjeng Schalken freut sich, dass sein Tennisplatz nun endlich auch mal für das benutzt wird, für was er eigentlich gedacht ist. Denn wie der 43-Jährige etwas scherzhaft unter einem Instagram-Post schrieb, benutzen seine Töchter den Court sonst eher als Hindernis-Parcours. Schalken gewann in seiner Profikarriere neun Titel und drang bis auf Platz 11 der Weltrangliste vor. 

(Bild © imago images / Action Plus / Steve Feeney; Text: Maas / dpa)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Henrike Maas
am 24.04.2020 gepostet von:
Henrike Maas
Redakteur
Henrike hat ihre Liebe zum Tennis erst später entdeckt, ist seitdem aber sowohl auf und neben dem Court immer dabei. In den Bereichen Technik, Taktik und Ausrüstung etwas detailverliebt, kann man mit ihr über alles rund um die gelbe Filzkugel reden.

» Zu den Beiträgen von Henrike Maas