Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

Auch Roger darf ab Anfang Mai wieder spielen

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
24.04.2020|16:00 Uhr|von Fabian Buß
Auch Roger darf ab Anfang Mai wieder spielen

Auf diese Nachricht haben viele Schweizer gewartet: Ab Mai sollen landesweit wieder alle Tennisanlagen geöffnet werden. Auch die Superstars Roger Federer, Stan Wawrinka und Belinda Bencic dürfen dann wieder auf den Platz.

Bis vor kurzem sah es noch so aus, als müssten die Eidgenossen bis mindestens Mitte Juni auf ihren geliebten Sport verzichten. Doch dann überschlugen sich innerhalb weniger Stunden die Ereignisse. Nach einer Entscheidung des Bundesrats sollen alle Sportaktivitäten ohne Körperkontakt ab Anfang Mai in der gesamten Schweiz erlaubt werden - dazu zählen unter anderem Tennis und Golf. "Wir alle wissen um die psychische und physische Wirkung des Sports auf die Gesundheit. Entsprechend intensiv werden seit letzter Woche die Arbeiten an der Exitstrategie Sport vorangetrieben", begründete die Schweizer Bundesrätin und Sportministerin Viola Amher die überraschende Entscheidung.

29. April - der Tag der Entscheidung

Das heißt konkret: Der Schweizer Tennisverband muss jetzt zusammen mit weiteren Sportverbänden sowie dem Bundesamt für Sport (Baspo) und dem Swiss Olympic schnell ein Schutzkonzept ausarbeiten und dem Bundesrat vorlegen. Einen Termin für die Prüfung des Schutzkonzeptes gibt es auch schon: Am 29. April wird final entscheiden, ob das Schutzkonzept ausreicht und die Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs auf den Anlagen genehmigt wird.

Verband treibt Schutzkonzept voran

Der Schweizer Tennisverband ist optimistisch, die geforderten Schutzmaßnahmen umsetzen zu können. "Wir freuen uns, dass der Bundesrat unsere Erläuterungen bezüglich der Risiken bei Einzelsportarten wie Tennis und die Vorgaben unserer Schutzkonzepte berücksichtigt hat und deshalb eine schrittweise Öffnung von Sportanlagen - früher als ursprünglich geplant – bereits per Anfang Mai in Erwägung zieht", erklärt Tennispräsident René Stammbach in einem Statement des Verbandes.

Man sei schon mittendrin, die Mitglieder auf die geplante Wiederaufnahme Anfang Mai mit validierten Schutzkonzepten vorzubereiten. In einem ersten Schritt werden die Regionalverbände in einer Telefonkonferenz detailliert informiert, heißt auf der Homepage des Tennisverbands. Nach finaler Valdierung des Schutzkonzeptes würden die Clubs und Center informiert. Sie würden auch die entsprechenden Vorgaben erhalten mit der Bitte, deren Umsetzung einzuleiten und zu überwachen. Wenn der Verband am 29. April dann endgültig grünes Licht vom Bundesrat erhält, können alle Eidgenossen endlich wieder ihrem Lieblingssport ausüben.

(Bild (c) imago images / Kyodo News)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Fabian Buß
am 24.04.2020 gepostet von:
Fabian Buß
Als kleiner Junge stand Fabian erstmals auf dem Tennisplatz und als Teenie schaute er fasziniert dem jungen Roger Federer am Hamburger Rothenbaum zu. Diese Faszination ist bis heute geblieben und spornte ihn an, Redakteur zu werden und über Sport zu berichten. Sein Motto: „Der Ball ist rund und man weiß nie, was passieren wird!“

» Zu den Beiträgen von Fabian Buß