Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

Wir träumen. Von Tennis. In Paris.

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
24.05.2020|10:00 Uhr|von Maximilian Bohne
Wir träumen. Von Tennis. In Paris.

Eigentlich steht dieser Tag bei Tennisfans im Zeichen der Vorfreude. Auf ein riesiges Tennis-Spektakel, das zwei Wochen andauern soll. Heute hätten die French Open begonnen, wenn die Corona-Pandemie dem nicht einen Riegel vorgeschoben hätte.


 
Sandplatzschlachten. Es gibt extra ein Wort, um die stundenlangen Fünf-Satz-Thriller zu beschreiben, die unzählige lange Ballwechsel hervorbringen, die auf den Spielern jede Menge roten Staub und bei den Fans jede Menge Begeisterung hinterlassen. Tennis auf Sandplätzen, die häufigste Form des Untergrunds für Spieler in Europa, unterscheidet sich eben deutlich von den anderen Belägen. Der Ball springt höher ab, langsamer. Der Spin kommt besser zum Tragen und die Ausdauer spielt eine ganz andere Rolle als zum Beispiel auf Rasen. Und es gibt Sandplatzspezialisten. Dominic Thiem zum Beispiel. Oder Rafael Nadal. Kein anderer Spieler war jemals auch nur ansatzweise so erfolgreich auf er Asche wie der Spanier, der vor 15 Jahren in Roland Garros debütierte und das Turnier mit 19 Jahren sofort gewann. In diesen zwei Wochen hätte er gerne seinen 13. Titel in Paris gewonnen, Thiem und Djokovic als ärgste Konkurrenten hätten versucht, ihm einen Strich durch die Rechnung zu machen. Diese und so viele weitere packende Duelle sehen wir jetzt leider nicht. Aber wir träumen davon. Schauen uns ein paar Videos aus den vergangenen Jahren an und freuen uns auf die Zeit, wenn wieder gespielt werden darf. So steht dieser Tag also irgendwie doch im Zeichen der Vorfreude.
 
Wann geht es weiter?
 
Als am 9. März das große Tennisturnier in Indian Wells abgesagt wurde, waren alle Beteiligten zutiefst schockiert. Es wirkte irgendwie etwas surreal und die kommenden Wochen, in denen nacheinander auch alle anderen Turniere abgesagt wurden, waren ungewohnt. Inzwischen ist es zum Corona-Alltag geworden, dass eben kein (Profi)-Tennis mehr stattfindet. Und die Frage, die alles dominiert, ist: Wann geht es weiter?
 


Mit ihr schwingt die Hoffnung, dass es vielleicht, wenn alles passt und es keinen weiteren Rückschlag gibt, noch in diesem Jahr weitergehen kann. Roland Garros war eines der ersten Turniere, dass seine Verlegung auf einen späteren Zeitpunkt bekanntgab und damit den Turnierplan gehörig durcheinanderwirbelte. Das Event soll nach aktuellen Plänen am 20. September starten und am 4. Oktober sein Ende finden.

(Bild © imago images / AFLOSPORT)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Maximilian Bohne
am 24.05.2020 gepostet von:
Maximilian Bohne
Redakteur
Maximilian ist seit seiner Kindheit begeisterter Sportfan und Tennisspieler. Nach dem Abitur hat er sich dazu entschieden, seine beiden Leidenschaften, den Sport und das Schreiben, zu verbinden.

» Zu den Beiträgen von Maximilian Bohne