Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

Kyrgios über Zverev: "Wie egoistisch kannst du sein?"

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
29.06.2020|09:10 Uhr|von Adrian Rehling
Kyrgios über Zverev: "Wie egoistisch kannst du sein?"

Die Reaktionen auf das Partyvideo von Alexander Zverev ließen nicht lange auf sich warten. Und sie haben allesamt eines gemeinsam: Eine große Form von Unverständnis.

Via Twitter hat sich nun einer zu Wort gemeldet, der lange zeit selbst derartige Schlagzeilen schrieb: Nick Kyrgios. In schwierigen Pandemie-Zeiten zeigt sich ausgerechnet der Australier als Profi, der klaren Kopf bewahrt und Gutes tut. Zum Beispiel lieferte Kyrgios während des Corona-Lockdowns Essen aus für Leute, die es sich nicht selber anschaffen konnten.

Auch deshalb kann es der Exzentriker aus Down Under nicht nachvollziehen, wie Deutschlands Nummer eins da am Sonntag agiert hat. Kyrgios findet deutliche Worte für seine Kritik.


Der Beitrag von Nick Kyrgios im Wortlaut

"Was soll ich sagen? Auf der Welt passieren viele umstrittene Dinge. Aber eine Sache, die ich überhaupt nicht nachvollziehen kann: Sascha Zverev schon wieder so zu sehen. Wieder und wieder. Wie egoistisch kannst du sein?

Wenn du dein Management in deinem Namen ein Statement veröffentlichen lässt und darin versprichst, dich für 14 Tage zu isolieren und dich bei der Öffentlichkeit entschuldigst, ihre Gesundheit in Gefahr gesetzt zu haben. Dann musste du auch das Benehmen haben, für 14 Tage drinnen zu bleiben. Mein Gott. Bleib mit deiner Freundin 14 Tage drinnen. Das kotzt mich an. Das kotzt mich wirklich an."

(Bild (c) imago images / Xinhua)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Adrian Rehling
am 29.06.2020 gepostet von:
Adrian Rehling
Redakteur
Adrian liebt seinen Job. Social-Media-Spürnase, bringt das nötige Quäntchen Boulevard ins Team. Gute Laune in Person.

» Zu den Beiträgen von Adrian Rehling