Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

Thiem beißt sich in "sein" Finale durch

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
10.07.2020|16:20 Uhr|von Christian Schwell
Thiem beißt sich in "sein" Finale durch

Der Namensgeber des Kitzbüheler Schauturniers hat es mit einiger Mühe ins Finale geschafft. In einem Match mit Höhen und Tiefen beißt sich Dominic Thiem letztendlich mit 6:7 (5), 6:2, 6:2 gegen Roberto Bautista Agut aus Spanien durch und steht im Finale von "Thiems 7". Er wartet nun auf den Sieger der Partie zwischen Matteo Berrettini (Italien) und Andrey Rublev (Russland), die das zweite Halbfinale austragen.      

Der Dominator beginnt stark

Seine Gruppengegner Ruud, Rublev und Struff hatten so munter wie schlussendlich erfolglos mit dem Österreicher mitgeschossen, Bautista Agut wählte im heutigen Halbfinale die ihm eigene etwas geduldigere Variante, die Thiem noch etwas öfter die Initiative überlässt. Der Weltranglistendritte zeigte aber zunächst, dass er im Moment eigentlich in der Form ist, auch gegen einen fleißigen Dauerläufer wie den Spanier oft zu schnellen Punktgewinnen zu kommen. Insbesondere der starke Aufschlag bringt ihm im Moment den Vorteil, Ballwechsel auf ein oder zwei Schläge verkürzen zu können. Gehen die eigenen Service-Games relativ locker von der Hand, hat Thiem dann auch das Selbstbewusstsein, als Returnspieler ins Risiko zu gehen. Speziell der kraftvolle Rückhandball die Line herunter fand anfänglich immer wieder auf spektakuläre Weise sein Ziel.  


Thiem verliert den Faden, den Satz und die Fassung

Aus dieser Konstellation heraus holte sich der 26-Jährige schon früh im ersten Satz den Breakvorteil. Nach einem zweiten Break zum 4:1 war der Auftaktdurchgang eigentlich schon entschieden, allerdings holte Thiem dann durch eine erhöhte Fehlerquote Bautista Agut doch nochmal in den Satz zurück. Der Österreicher baute den Gegner durch einige fahrige Aktionen jetzt höchstselbst auf, Höhepunkt war ein einfach verschlagener Volley im Tiebreak, der bei 5:5 statt Satzball für Thiem die entsprechende Chance für Bautista Agut brachte. Wenig später war der Satzgewinn für die Nummer zwölf der Welt perfekt und der Schläger Thiems ging zu Bruch.     

Die Kräfteverhältnisse verschieben sich erneut  

Das Match setzte sich dann in Satz zwei als die zähe und enge Angelegenheit fort, als die es sich seit Mitte von Durchgang eins präsentierte. Thiem hatte mindestens so sehr wie mit dem Gegner mit seinem Unmut darüber zu kämpfen, die gute Leistung von Beginn der Partie nicht mehr voll ständig abrufen zu können.

Da aber Bautista Agut jetzt die auch eine oder andere Kunstpause einbaute, verschoben sich die Kräfteverhältnisse auf dem teilweise holprigen Sandplatz langsam wieder in Richtung des Lokalmatadors. Thiem holte sich das Break zum 4:2 und anschließend auch noch die nächsten beiden fehlenden Spiele zum Satzausgleich. Die Partie ging also in einen dritten Satz, der anders als in der Kitzbüheler Grupenphase ab dem Halbfinale nicht als Match-Tiebreak, sondern in altbewährter Form ausgespielt wird. 

Bautista Agut wird in Satz drei müde 

Hier war es dann wieder Thiem, der sich nach einigen ausgeglichen Spielen einen ersten Breakvorteil erspielte und zwischenzeitlich mit 4:1 in Führung ging. Anders als in Satz eins konnte ein nun müde wirkender Bautista Agut nicht mehr zurückkommen, nach zwei Stunden und 34 Minuten harter Arbeit konnte Thiem schließlich den Einzug in "sein" Finale feiern.     


(Bild: (c) imago images / Eibner Europa)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Christian Schwell
am 10.07.2020 gepostet von:
Christian Schwell
Redakteur
Christian ist wie so viele im Zuge des Becker-Booms zum Tennis gekommen. Ein Tennis-Verrückter, der seine Texte gerne mit etwas Humor würzt. Der ist besser als sein Tennisspiel. Glaubt er.

» Zu den Beiträgen von Christian Schwell


MediumRectangle : 4475807

FOLGE UNS:



MEISTGELESENE ARTIKEL

Skyscraper : 4475805
Bottom : 4475803

PROFIS AUS DEM BEITRAG

Dominic Thiem
Austria Dominic Thiem ATP #3
Roberto Bautista Agut
Spain Roberto Bautista Agut ATP #11