Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

"Struffi" schnuppert am Sieg gegen die 12 der Welt

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
13.07.2020|13:25 Uhr|von Adrian Rehling
"Struffi" schnuppert am Sieg gegen die 12 der Welt

Es war nicht die erhoffte, siegreiche Rückkehr auf das Grün. Dennoch konnte Jan-Lennard Struff mit seiner Leistung gegen Roberto Bautista Agut bei den bett1ACES in Berlin zufrieden sein. Am Ende musste der 30-Jährige nach einem 3:6, 6:3, 7:10 gratulieren.

Der Start in die Begegnung mit dem Spanier hätte nicht besser verlaufen können für "Struffi". Direkt im ersten Aufschlagspiel breakte er seinen Kontrahenten, baute danach ganz souverän zu Null - in 41 Sekunden - die Führung auf 2:0 aus. Auch beim 3:1 war der DTB-Profi noch Break vor, danach lief allerdings im ersten Satz rein gar nichts mehr zusammen. 2:3 Bautista Agut, 3:3-Ausgleich Bautista Agut, weil eine Rückhand Struffs zu lang geriet. 4:3 für den Spanier, Break zum 5:3 für den Spanier, weil dieses Mal Struffs Vorhand ins Aus ging. Danach hatte die Nummer zwölf der Welt leichtes Spiel und servierte mit einem Ass zu Null zur Satzführung aus.

Gleich kehrt "Jule" auf den Court zurück

Auch im zweiten Durchgang schien Jan-Lennard Struff den besseren Start zu erwischen. Bei 2:1-Führung und Aufschlag Bautista Agut erspielte sich der Deutsche ein 0:40, ließ allerdings alle drei Breakchancen liegen. Doch das Break war nur aufgeschoben, nicht aufgehoben. Beim nächsten Aufschlagspiel des Spaniers war "Struffi" zur Stelle und holte sich die 4:2-Führung. Beim 5:3 servierte er zum Satzausgleich, musste aber vorerst noch eine Breakchance seines Gegenübers abwehren. Mit gleich drei bärenstarken Aufschlägen in Serie holte sich 30-Jährige aber völlig cool das Ticket für den Match-Tiebreak.

In diesem entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Gleich vier der ersten sechs Punkte waren Mini-Breaks, beim 3:3 war alles in der Reihe. Erst beim 7:5 konnte sich mit Bautista Agut zum ersten Mal ein Akteur eine Zwei-Punkte-Führung erspielen, beim 8:5 waren es sogar deren drei. Struff verkürzte auf 7:8, lag aber immer noch das eine Mini-Break hinten. Und konnte dieses auch nicht mehr wettmachen, denn Bautista Agut verwandelte zum 10:7. Er trifft im Halbfinale am Dienstag auf Matteo Berrettini.

Im Anschluss werden zum ersten Mal die Damen auf dem frischen Grün im Steffi-Graf-Stadion antreten. Julia Görges bekommt es mit der Lettin Anastasija Sevastova zu tun und will dem heimischem Publikum den ersten deutschen Sieg bei den bett1ACES servieren. Ab 16 Uhr gibt dann Tommy Haas sein Comeback gegen Jannik Sinner, im Anschluss daran misst sich dann noch Andrea Petkovic mit Petra Kvitova.

myTennis berichtet live von den bett1ACES vor Ort.

(Bild (c) imago images / Jan Huebner)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Adrian Rehling
am 13.07.2020 gepostet von:
Adrian Rehling
Redakteur
Adrian liebt seinen Job. Social-Media-Spürnase, bringt das nötige Quäntchen Boulevard ins Team. Gute Laune in Person.

» Zu den Beiträgen von Adrian Rehling


MediumRectangle : 4475807

FOLGE UNS:



MEISTGELESENE ARTIKEL

Skyscraper : 4475805
Bottom : 4475803

PROFIS AUS DEM BEITRAG

Jan-Lennard Struff
Germany Jan-Lennard Struff ATP #32
Roberto Bautista Agut
Spain Roberto Bautista Agut ATP #11