Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

"Sascha" gelingt UTS-Debüt gegen "The Panther"

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
01.08.2020|21:35 Uhr|von Maximilian Bohne
"Sascha" gelingt UTS-Debüt gegen "The Panther"

Er ist zurück: Alexander Zverev steht beim Ultimate Tennis Showdown in Südfrankreich (endlich) wieder auf dem Platz. Und das Debüt gegen Felix Auger-Aliassime gelang, der Deutsche setzte sich knapp mit 3:2 durch.


 
Enges Spiel zwischen Halbfinal-Gesetzten
 
Zur Erinnerung: Gespielt wird bei dem von Patrick Mouratoglou in vier Zehn-Minuten-Vierteln, Aktionskarten sorgen für zusätzliche Dynamik. Für „Sascha“ Zverev erkoren die Veranstalter den Ringnamen „The Lion“ aus. Und der zeigte, dass er endlich wieder mit dem Schläger Schlagzeilen schreiben wollte. Von Beginn an entwickelte sich gegen „The Panther“ ein ausgeglichenes Spiel mit teils hohem Niveau. Vor allem in den engen Situationen bewies Zverev dabei immer wieder Nervenstärke.
 
Die ersten beiden Durchgänge mussten jeweils mit dem letzten Punkt entschieden werden, beide Male setzte sich der 1,98-Meter große Hamburger mit stark vorgetragenen Ballwechseln durch. Auch im dritten Durchgang lieferten sich die beiden Youngsters, die für das Event als Halbfinalisten gesetzt sind, einen engen Schlagabtausch. Auch weil „Sascha“ im letzten Ballwechsel beim Stand von 13:12 für seinen Gegner stolperte, ging das dritte Viertel an den Kanadier. Im letzten Viertel zog Zverev dann noch einmal an und gewann die ersten acht Punkte. Doch Auger-Aliassime kam zurück, gewann zehn Punkte in Serie und zwang das Spiel mit 14:11 ins "Sudden Death". Bei Matchball für "Sascha" geriet dem "Panther" eine Rückhand zu lang und der Deutsche feierte seinen ersten Sieg beim UTS. 


 
Während des Auftritts wirkte Zverev zumeist locker und befreit, scherzte in den Pausen via Mikrofon mit den Moderatoren. "Es hat wirklich sehr Spaß gemachte", resümierte der Comebacker. Auch das Sorgenkind der Monate vor der Pandemie, der Aufschlag, funktionierte ordentlich, mit der Vorhand produzierte der 23-Jährige brachiale Winner. Als Belohnung für seinen ersten UTS-Sieg durfte Zverev seinen Halbfinalgegner wählen und entschied sich für Corentin Moutet und gegen dessen Landsmann Richard Gasquet, der es mit Auger-Aliassime zu tun bekommen wird.

(Bild © imago images / Paul Zimmer)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Maximilian Bohne
am 01.08.2020 gepostet von:
Maximilian Bohne
Redakteur
Maximilian ist seit seiner Kindheit begeisterter Sportfan und Tennisspieler. Nach dem Abitur hat er sich dazu entschieden, seine beiden Leidenschaften, den Sport und das Schreiben, zu verbinden.

» Zu den Beiträgen von Maximilian Bohne