Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

Keine Madrid Open in 2020

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
04.08.2020|18:00 Uhr|von Henrike Maas
Keine Madrid Open in 2020

Was sich in den letzten Tagen schon angedeutet hatte, ist nun Gewissheit geworden. Die Madrid Open werden 2020 nicht ausgetragen. Dies bestätigten das Turnier sowie kurz danach die beiden Profitouren WTA und ATP. 

"Auf die nachdrückliche Empfehlung der lokalen Gesundheitsbehörden hin und nach monatelanger Beobachtung der Situation bleibt den Organisatoren der Mutua Madrid Open nichts anderes übrig, als das Turnier aufgrund der komplexen Situation, die die Corona-Pandemie in jeder Hinsicht nach wie vor hervorruft, abzusagen", begründen die Veranstalter des Damen- und Herrenturniers ihre Entscheidung. Steigende Infektionszahlen hatten dazu geführt, dass in Madrid vor einigen Tagen die Maßnahmen zur Eindämmung des Virus wieder verschärft wurden. Darunter auch eine Bestimmung, die soziale Zusammenkünfte auf maximal 10 Personen beschränkt. Vor diesem Hintergrund sei eine Durchführung des Turniers kaum vorstellbar.

Erst Verschiebung, dann Absage

Die Mutua Madrid Open hätten dieses Jahr regulär vom 1. bis 10. Mai stattgefunden, waren aber aufgrund des Corona-Lockdowns in Spanien auf die Woche vom 12. bis 20. September verschoben worden. Nun wird das Turnier erst wieder 2021 ausgetragen. Dort ist als Termin die Woche vom 30. April bis zum 09. Mai vorgesehen. Fans, die sich nach der ersten Verschiebung entschieden hatten, ihre Tickets zu behalten, sollen im nächsten Jahr ein Ticket für den gleichen Tag und Sitz wie 2020 bekommen.

"Wir haben alles gegeben, um das Turnier zu veranstalten", sagte Feliciano López, der Turnierdirektor der Madrid Open. "Nach der ersten Absage im Mai haben wir uns an die Arbeit für den Termin im September gemacht, in der Hoffnung, in diesem für alle so schwierigen Jahr doch noch erstklassiges Tennis in der Caja Mágica genießen zu können. Doch die anhaltende Instabilität [der Lage] ist immer noch zu groß, um ein solches Turnier in völliger Sicherheit abzuhalten. Wir möchten dem Stadtrat von Madrid und allen unseren Sponsoren und Lieferanten nochmals dafür danken, dass sie uns bei allen Schritten, die wir unternommen haben, zur Seite gestanden haben."

Weitere Tourplanung soll rasch folgen

Die ATP und die WTA bedauerten die Absage der Mutua Madrid Open in einem gemeinsamen Statement sehr, bedankten sich aber bei den Turnierverantwortlichen für den Versuch und die Bemühungen, das Event doch möglich zu machen. Zeitnah wollen sowohl WTA als auch ATP bekannt geben, wie sich die nun entstandene Lücke auf die weitere Tourplanung 2020 auswirkt. Laut der spanischen Zeitung Marca könnte z.B. das vom 7. bis 13. September geplante ATP Turnier in Kitzbühel um eine Woche nach hinten verschoben werden, um so nicht mehr mit den US Open zu kollidieren. 

(Bild (c) imago images / AFP7)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Henrike Maas
am 04.08.2020 gepostet von:
Henrike Maas
Redakteur
Henrike hat ihre Liebe zum Tennis erst später entdeckt, ist seitdem aber sowohl auf und neben dem Court immer dabei. In den Bereichen Technik, Taktik und Ausrüstung etwas detailverliebt, kann man mit ihr über alles rund um die gelbe Filzkugel reden.

» Zu den Beiträgen von Henrike Maas