Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

"Nicht von Bubble reden, wenn es keine Bubble ist"

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
06.08.2020|13:00 Uhr|von Maximilian Bohne
"Nicht von Bubble reden, wenn es keine Bubble ist"

Am Montag gab sie nach fünf Monaten Tour-Abstinenz ihr Comeback. Doch noch ist alles extrem ungewohnt für Laura Siegemund. Ihr Eindruck: „Alles ist reguliert und bürokratischer“.


 
Siegemund: „Bubble ist ein Stück weit Theorie“
 
Mit einem überzeugenden 6:3, 6:4 gegen Begu gelang Siegemund der perfekte Auftakt beim WTA-Turnier in Palermo. Der neue Tour-Alltag ist aber immer noch gewöhnungsbedürftig. Und ausbaufähig. „Die Bubble ist ein Stück weit Theorie“, sagt Siegemund, „es wird versucht, in der Realität ist es aber schwer umzusetzen, wenn nicht das ganze Hotel für ein Turnier geblockt ist.“ Das solle man den Spielern auch so sagen, findet die 32-Jährige, und „nicht von einer Bubble reden, wenn es keine Bubble ist.“
 
Am Donnerstagnachmittag trifft Siegemund in der zweiten Runde auf die an Nummer vier gesetzte Anett Kontaveit. „Mir macht es Bock, wieder zu spielen“, freut sich die einzige deutsche Spielerin im Draw über das Tour-Comeback. Auch zu den US Open möchte sie grundsätzlich fliegen. „Es fehlen aber noch immer detaillierte Informationen, die für Entscheidungen wichtig wären“, erklärt sie. Deswegen bucht sie die Flüge lieber noch nicht.

(Bild © imago images / ZUMA Wire) 

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Maximilian Bohne
am 06.08.2020 gepostet von:
Maximilian Bohne
Redakteur
Maximilian ist seit seiner Kindheit begeisterter Sportfan und Tennisspieler. Nach dem Abitur hat er sich dazu entschieden, seine beiden Leidenschaften, den Sport und das Schreiben, zu verbinden.

» Zu den Beiträgen von Maximilian Bohne