Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

Klasse Auftakt! „Angie“ meldet sich mit Kampfsieg zurück

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
31.08.2020|18:40 Uhr|von Björn Walter
Klasse Auftakt! „Angie“ meldet sich mit Kampfsieg zurück

Große Champions verlernen ihr Handwerk nicht! Mehr als sieben Monate nach ihrem letzten offiziellen Match hat sich Angelique Kerber mit einer bravourösen Vorstellung zurückgemeldet. Gegen Alja Tomljanovic gewann die dreifache Grand-Slam-Siegerin ihr Auftaktmatch bei den US Open nach einer starken kämpferischen Leistung mit 6:4, 6:4.

„Ich habe keine großen Erwartungen, weil ich selber nicht weiß, auf welchem Level ich spielen kann“, hatte die Deutsche noch im Vorfeld gesagt. Den Druck von den eigenen Schultern zu nehmen, war offenbar genau das richtige Rezept. „Angie“ wirkte topfit und von Beginn an hoch konzentriert. Mit einer Vorhand-Peitsche aus der Platzmitte holte sie sich sofort das Break.

Kerber kehrt topfit aus Corona-Pause zurück

Dass die gewünschte Konstanz noch nicht zurück sein kann, war indes in den folgenden Minuten zu beobachten. Beide Spielerinnen verloren insgesamt vier Mal in Serie ihren Aufschlag. Kerber ließ sich von der Achterbahnfahrt allerdings nicht verunsichern. Ab Mitte des ersten Satzes diktierte die US-Open-Siegerin von 2016 das Geschehen. Nach dem Break zum 5:4 servierte Kerber sicher aus.

Es war ein verdienter Satzgewinn, da die Nummer 17 der Setzliste in den entscheidenden Momenten den stabileren Eindruck machte. Tomljanovic half mit 17 unerzwungenen Fehlern in Durchgang eins allerdings auch kräftig mit.

Kerber, die seit Ende Juli wieder mit Erfolgscoach Torben Beltz zusammenarbeitet, war auch im zweiten Satz die bessere Spielerin. Nachdem die 32-Jährige eine kritische Phase beim Stand von 2:2 überstanden hatte, stellte sie mit dem Break zum 3:2 die Weichen auf Sieg. „Komm jetzt“, feuerte sich „Angie“ lautstark an und legte noch mal eine Schippe drauf.

„Angie“ übersteht kritische Momente

Während die Australierin immer unrunder zum Ball lief, bewegte sich die ehemalige Nummer eins der Welt gewandt wie eh und je. Erst beim Ausservieren wackelte Kerber noch mal kurz. Trotz des Aufschlagverlusts zum 5:3 sollte jedoch nichts mehr anbrennen. Im zweiten Versuch machte das DTB-Aushängeschild dann den Deckel drauf. Nach einem Aufschlag in den Körper durfte gejubelt werden.

"Ich bin sehr glücklich. Es ist nicht so einfach, ein Spiel nach so langer Zeit zu spielen. Mein erstes Match seit den Australian Open.
Es war eng, jeder Punkt war hart umkämpft. Ein wirklich gutes Match von uns beiden. Ich bin sehr glücklich, wie ich die Punkte gespielt und mich bewegt habe. Der Übertrag vom Training zum Match hat sehr gut funktioniert", sagte die maskierte Siegerin direkt nach dem Match.

In Runde zwei könnte es zum deutschen Duell mit Anna-Lena Friedsam kommen, sollte die Pfälzerin ihr in Kürze beginnendes Auftaktmatch gegen Caroline Dolehide aus den USA gewinnen.

(Bild (c) imago images / Xinhua)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Björn Walter
am 31.08.2020 gepostet von:
Björn Walter
Redakteur
Schlägt aus dem zweiten Stock auf, kennt gute Beinarbeit jedoch nur vom Hörensagen. Tennis-Allzweckwaffe mit Herz für amüsante Geschichten abseits des Centercourts. In Redaktionskreisen als Ein-Mann-La-Ola-Welle für Rafael Nadal erprobt. Auch aktiv mit Laufschuhen und Rennrad.

» Zu den Beiträgen von Björn Walter