Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

Kein zweites US-Open-Märchen für Dominik Koepfer

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
01.09.2020|00:05 Uhr|von Christian Schwell
Kein zweites US-Open-Märchen für Dominik Koepfer

Der Traumlauf des Vorjahres-Turniers hat für Dominik Koepfer (ATP 91) keine Fortsetzung gefunden. Er unterlag bei den US Open einem starken Taylor Fritz (Atp 25) in vier Sätzen mit 7:6(7), 3:6, 2:6, 4:6.  

Nach dem ersten Satz wird Fritz zu stark

Anders als 2019, als der Deutsche aus der Qualifikation heraus sechs Siege aneinander reihte und erst im Achtelfinale vom späteren Finalisten Daniil Medvedev gestoppt wurde, war diesmal schon nach einem Match Schluss. Dabei legte Kopefer eigentlich gut los und holte sich den ersten Durchgang gegen einen mit dem eigenen Spiel und seiner Chancenverwertung  unzufriedenen Fritz knapp im Tiebreak. Danach kippte die Partie aber mehr und mehr in Richtung des 22-jährigen Amerikaners. Koepfer vergab zwei Chancen, im zweiten Satz eine Breakführung zu erlagen und geriet anschließend selbst in Rückstand. Fritz agierte von nun an selbstbewusster und ließ bei eigenem Service kaum noch etwas zu. 

Koepfer läuft hinterher

Diese Entwicklung sollte sich auch im weiteren Verlauf der Partie fortsetzten. Auch im dritten Durchgang lief der Deutsche so früh wie erfolglos einem Rückstand hinterher. Die ganz frühe Vorentscheidung konnte er dann in Satz vier zwar vermeiden, ein Break zum 6:4 besiegelte dann aber trotz allen Widerstands die Niederlage Koepfers.

(Bild: (c) imago images /Hasenkopf)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Christian Schwell
am 01.09.2020 gepostet von:
Christian Schwell
Redakteur
Christian ist wie so viele im Zuge des Becker-Booms zum Tennis gekommen. Ein Tennis-Verrückter, der seine Texte gerne mit etwas Humor würzt. Der ist besser als sein Tennisspiel. Glaubt er.

» Zu den Beiträgen von Christian Schwell