Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

Verwirrung pur! Zverev schaut Tennis - anstatt zu spielen

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
04.09.2020|21:50 Uhr|von Dennis Ebbecke
Verwirrung pur! Zverev schaut Tennis - anstatt zu spielen

Die deutschen Tennisfans müssen sich am Freitagabend in Geduld üben. Eigentlich sollte Alexander Zverev direkt im Anschluss an das Match von Angelique Kerber auf Louis Armstrong gegen Adrian Mannarino aufschlagen. Doch obwohl der Platz nach "Angies" Sieg längst frei war, verzögerte sich das Match von Deutschlands Nummer eins.

Verwirrung pur bei den US Open! Über die Gründe der Verzögerung drang zunächst nichts an die Öffentlichkeit, der Spielbeginn wurde auf 23 Uhr deutscher Zeit verschoben.

In den sozialen Netzwerken wurde wild spekuliert. Angeblich soll die Verzögerung mit Zverevs Gegner Mannarino zusammenhängen. ESPN berichtete, dass es um die Quarantäne der französischen Spieler nach dem positiven Corona-Test von Benoit Paire geht. Eurosport bestätigte diese Meldung und verkündete im Rahmen von Matchball Becker, dass der Bundesstaat New York Mannarino nicht spielen lässt, weil dieser Kontakt zu Paire hatte. Boris Becker: "Die versuchen, beim Gouvernor von New York die Erlaubnis zu bekommen, dass der Franzose doch spielen darf."

Zverev oberkörperfrei auf der Tribüne

Anstatt Tennis zu spielen schaute sich Zverev Tennis an - und zwar das Match von Denis Shapovalov gegen Taylor Fritz, das auf Arthur Ashe ausgetragen wurde. Entspannt und oberkörperfrei machte es sich Zverev auf der Tribüne gemütlich.

(Bild (c) imago images / Schreyer)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Dennis Ebbecke
am 04.09.2020 gepostet von:
Dennis Ebbecke
Redakteur
Dennis ist seit vielen Jahren als Sportredakteur tätig, fühlt sich vor allem in der Welt des Tennis und des Fußballs zu Hause. Auch auf dem Court trifft man ihn hin und wieder an, doch ein Blick auf seine LK beweist: Er verbringt deutlich mehr Stunden am Schreibtisch als auf dem Tennisplatz.

» Zu den Beiträgen von Dennis Ebbecke