Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

„Dream Thiem“ – Internationale Presse feiert den US-Open-Champion

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
14.09.2020|10:00 Uhr|von Björn Walter
„Dream Thiem“ – Internationale Presse feiert den US-Open-Champion

Dominic Thiem brachte es in seiner Siegerrede auf den Punkt: „Wir hätten es beide verdient gehabt. Ich würde gerne den Titel mit dir teilen.“ Am Ende hatte dieses grandiose US-Open-Endspiel keinen Verlierer verdient. 4:01 Stunden duellierten sich Alexander Zverev und sein österreichischer Freund in einem hoch intensiven Fünfsatz-Thriller, der alle Tennisfans bis Mitten in die Nacht an den Bildschirm fesselte.

Letztendlich waren es Nuancen, die das Pendel für Thiem ausschlagen ließen. Mit 2:6, 4:6, 6:4, 6:3 und 7:6 (6) gewann der von Krämpfen geplagte Lichtenwörther seinen ersten Grand-Slam-Titel. Thiem ist damit der erste Spieler seit 16 Jahren, der in einem Endspiel nach einem 0:2-Satzrückstand noch die Siegertrophäe in den Himmel recken durfte.

Eurosport-Experte Boris Becker bezeichnete den Weltranglistendritten danach als „Houdini des Tennissports“. Auch die nationale sowie internationale Presse würdigte den neuen Champion. Wir haben die Pressestimmen zum Endspiel für euch zusammengefasst.

ÖSTERREICH:

Kronen Zeitung: „Dominic Thiem hat in einem an Dramatik nicht zu überbietenden Finale österreichische Sportgeschichte geschrieben. Der 13. September 2020 (Ortszeit) wird für den 27-jährigen Niederösterreicher für immer ein Feiertag bleiben.“

Kurier: „Erfolg und Misserfolg sind der Unterschied zwischen Traum und Realität. Bei Dominic Thiem liegt nichts mehr dazwischen, der Niederösterreicher erfüllte sich einen Lebenstraum. Als zweiter Österreicher nach Thomas Muster, der 1995 in Paris triumphiert hatte, holte sich Österreichs Superstar einen Grand-Slam-Titel. Wie der Steirer im Alter von 27 Jahren.“

ORF: „Spannend blieb es auch im entscheidenden Durchgang. Thiem schaffte zunächst das Break und ermöglichte Zverev durch einen Doppelfehler das Rebreak zum 1:1. Als Zverev später per Break auf 5:3 davonzog, schien die Vorentscheidung zugunsten des Deutschen gefallen - doch diesmal ließ Thiem ein schnelles Rebreak folgen. Das Spiel war auf dem Höhepunkt, die Anspannung spürbar.“

DEUTSCHLAND:

Bild: „Zverevs Titel-Traum zerstört. Besonders bitter: Zverev hatte bereits mit 2:0 nach Sätzen geführt und lag im 3. Satz Break vor – doch dann drehte sein Kumpel, mit dem er seit Jugendzeiten dick befreundet ist, das Match.“

Süddeutsche: „Thiem schaffte den Satzausgleich und ging auch im entscheidenden Satz mit einem Break in Führung. Doch Zverev zeigte wie so oft ein großes Kämpferherz und nahm Thiem postwendend ebenfalls den Aufschlag ab. Es war nun ein endlich ein hochklassiges Match, das im Tiebreak ein würdiges Ende fand - mit dem Finale furioso für den von Krämpfen geplagten Thiem.“

Welt: „Er hatte bereits eine Hand am Pokal gehalten, doch am Schluss dieser in vielerlei Hinsicht denkwürdigen US Open blieb nur Enttäuschung. Mit 6:2, 6:4, 4:6, 3:6, 6:7 verlor Alexander Zverev sein erstes Endspiel bei einem Grand-Slam-Turnier. Für Dominic Thiem ist es nach drei verlorenen Major-Finals der erste große Titel.“

FRANKREICH:

L'Equipe: „Dream Thiem“

SPANIEN:

Mundo Deportivo: „Dominic Thiem, neuer Champion nach einer epischen Aufholjagt gegen Zverev“

Marca: „Thiem ist das erste neue Gesicht, das in einem Grand-Slam-Turnier gekrönt wird, seit Marin Cilic dies auch auf den Plätzen von Flushing Meadows vor sechs Jahren schaffte.“

GROSSBRITANNIEN:

Daily Mail: „Ein dramatischer Tiebreak im fünften Satz läutete das Ende der sechsjährigen Wartezeit ein, nach der die Männer-Tenniswelt endlich einen neuen Grand-Slam-Champion hatte“

Guardian: „Die alte Garde konnte nur aus der Ferne aus ihren Hotelzimmern oder Anwesen zuschauen, als Thiem bei seinem vierten Anlauf ein Grand Slam Turnier gewann. Thiem, der 55. Sieger der Open Ära, ist der erste Newcomer auf dem Thron seit Marin Cilic 2014 den Zauber der großen Drei brach.“

(Bild (c) USTA/ Pete Staples 2020)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Björn Walter
am 14.09.2020 gepostet von:
Björn Walter
Redakteur
Schlägt aus dem zweiten Stock auf, kennt gute Beinarbeit jedoch nur vom Hörensagen. Tennis-Allzweckwaffe mit Herz für amüsante Geschichten abseits des Centercourts. In Redaktionskreisen als Ein-Mann-La-Ola-Welle für Rafael Nadal erprobt. Auch aktiv mit Laufschuhen und Rennrad.

» Zu den Beiträgen von Björn Walter


MediumRectangle : 4475807

FOLGE UNS:



MEISTGELESENE ARTIKEL

Skyscraper : 4475805
Bottom : 4475803

PROFIS AUS DEM BEITRAG

Alexander Zverev
Germany Alexander Zverev ATP #7
Dominic Thiem
Austria Dominic Thiem ATP #3