Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

Wawrinka wird von 18-Jährigem böse düpiert

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
16.09.2020|10:20 Uhr|von Adrian Rehling
Wawrinka wird von 18-Jährigem böse düpiert

Sein Gegner war mit einer Wildcard gestartet. Mit einer Wildcard für die Quali! Und ist beinahe doppelt so jung wie die Legende. Doch das war auf dem Court überhaupt nicht zu bemerken.

Auf der einen Seite Stan Wawrinka. Ein Superstar, zu dem eigentlich gar nichts mehr gesagt werden muss. Auf der anderen Seite Lorenzo Musetti, der in dem Jahr geboren wurde, als der Schweizer auf die Profi-Tour kam. Ein Youngster, zu dem noch nicht besonders viel gesagt wurde. Bei den Australian Open der Junioren machte der Italiener 2019 auf sich aufmerksam, als er den Titel holte. Auf der Profitour konnte er allerdings noch kein Zeichen setzen. Bis zum Match in Rom. Denn Musetti siegte tatsächlich mit 6:0, 7:6.

Der Youngster zeigt sich völlig eiskalt

Schon nach dem ersten Durchgang rieben sich die Zuschauer verwundert die Augen. 3:0 nach zehn Minuten, 6:0 nach 23 Minuten. In einem Sandplatz-Match. Und nicht etwa für den klaren Favoriten Wawrinka, sondern für den 18-jährigen Musetti. 

Auch im zweiten Satz ging es flott, da lag "Stan the Man" bereits wieder mit 0:2 hinten. Doch dann stemmte sich der Schweizer allmählich gegen sein drohendes Schicksal, holte sich nach hartem Kampf das erste Spiel. Und führte etwas später sogar mal mit 4:3. Wer nun aber damit rechnete, dass Musetti in der engen Phase eventuell die Nerven einen Strich durch die Rechnung machen könnten, wurde erneut getäuscht. Selbst beim 4:5 und 30:30 nicht - zu diesem Zeitpunkt war übrigens bereits doppelt so lang gespielt wie im ersten Satz.

Es ging kurz darauf also in den Tiebreak. Und auch hier überhaupt kein Nervenflattern beim 18-Jährigen, der dem dreifachen Grand-Slam-Champion beim 7:2 gar keine Chance ließ. Der Rest natürlich riesiger Jubel mit Lokalmatador, der nun auf einen weiteren Weltklasse-Spieler trifft. Mit Kei Nishikori wartet die ehemalige Nummer vier der Welt. Nishikori schlug Albert Ramos Vinolas mit 6:4, 7:6.

(Bild (c) imago images / ZUMA Press) 

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Adrian Rehling
am 16.09.2020 gepostet von:
Adrian Rehling
Redakteur
Adrian liebt seinen Job. Social-Media-Spürnase, bringt das nötige Quäntchen Boulevard ins Team. Gute Laune in Person.

» Zu den Beiträgen von Adrian Rehling


MediumRectangle : 4475807

FOLGE UNS:



MEISTGELESENE ARTIKEL

Skyscraper : 4475805
Bottom : 4475803

PROFIS AUS DEM BEITRAG

Lorenzo Musetti
Italy Lorenzo Musetti ATP #127
Stan Wawrinka
Switzerland Stan Wawrinka ATP #18