Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

Dimitrov demütigt Kitzbühel-Sieger-Besieger

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
16.09.2020|19:25 Uhr|von Adrian Rehling
Dimitrov demütigt Kitzbühel-Sieger-Besieger

Eigentlich ging Grigor Dimitrov davon aus, vor einer unangenehmen Aufgabe zu stehen. Nur 56 Minuten später hatte er sich der Nummer allerdings schon wieder entledigt.

In der zweiten Runde des Rom-Masters bekam es der Bulgare mit Yoshihito Nishioka zu tun. Dem Japaner, der am Vortag Miomir Kecmanovic mit 6.4, 6:1 vom Court geschossen hatte. Jenen Kecmanovic, der am Sonntag den Titel in Kitzbühel bejubeln durfte. Und was machte Dimitrov nun mit dem Kitzbühel-Sieger-Besieger? Er fegte ihn mit 6:1, 6:0 vom Court.

Mit nur 52 Prozent beim Ersten zum Kantersieg

Und das trotz einer sehr, sehr durchschnittlichen Quote beim ersten Aufschlag. Nur 52 der ersten brachte Dimitrov ins Feld - an sich also genug Material für den Japaner, um dem Bulgaren ein wenig gefährlich zu werden. Doch daraus wurde rein gar nichts. Denn während Grigor im freien Spiel nahezu alles traf, verschlug Nishioka quasi alles.


Die Aufgabe in der kommenden Runde sollte dann aber wirklich unangenehm für Grigor Dimitrov werden. Dann geht es nämlich gegen Lokalmatador und Tsitsipas-Bezwinger Jannik Sinner. Der Italiener siegte nach einem abwechslungsreichen Spektakel mit 6:1, 6:7, 6:2abwechslungsreichen Spektakel mit 6:1, 6:7, 6:2.

(Bild © imago images / Xinhua)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Adrian Rehling
am 16.09.2020 gepostet von:
Adrian Rehling
Redakteur
Adrian liebt seinen Job. Social-Media-Spürnase, bringt das nötige Quäntchen Boulevard ins Team. Gute Laune in Person.

» Zu den Beiträgen von Adrian Rehling