Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

Trotz Stromausfall: Koepfer düpiert die Nummer 9 der Welt

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
17.09.2020|23:00 Uhr|von Björn Walter
Trotz Stromausfall: Koepfer düpiert die Nummer 9 der Welt

Kein Strom in Rom, aber Dominik Koepfer im Achtelfinale! Was für ein Abend in der italienischen Hauptstadt! Trotz einer knapp 50-minütigen Unterbrechung aufgrund eines Stromausfalls nimmt der „Pitbull“ die Nummer neun der Welt aus dem Turnier. Dank einer fantastischen Leistung setzte sich Koepfer mit 6:2, 6:4 gegen Gael Monfils durch und bezwang damit erstmals einen Top-Ten-Spieler.

Es war eines der kuriosesten Matches des Jahres, das der 26-Jährige auf dem altehrwürdigen Pietrangeli gewann. Bereits beim Stand von 1:1 wurde es bizarr: Weil Koepfer ein notdürftig zugeschüttetes Loch auf der Platzseite des Franzosen mit einem Return traf, stoppte Monfils das Spiel. Erst nach minutenlangen Reparaturarbeiten am Court konnte es weitergehen.

Koepfer schaltet das Licht wieder an

Die Zwangspause spielte Koepfer in die Karten. Mit einer großartigen Mischung aus aggressiven Schlägen und kontrollierter Offensive zog er „La Monf“ den Zahn. Die Nummer fünf der Setzliste zeigte Wirkung. Während Monfils viele Bälle unkontrolliert ins Aus feuerte, bewegte sich der Deutsche hervorragend. Nach dem Doppelbreak zum 2:1 und 4:1 rauschte Koepfer zum hochverdienten Satzgewinn.

Danach wurde es schwarz in Rom. Licht aus, nichts ging mehr. Die lange Wartezeit schadete dem gebürtigen Schwarzwälder jedoch keineswegs. Koepfer blieb seiner forschen Linie auch im zweiten Durchgang treu. Trotz eines Aufschlagverlusts Mitte des Satzes stellte er dank zweier Breaks zum 3:2 und 4:3 einen der größten Erfolge seiner Karriere sicher.

Duell der Sensationssieger gegen Musetti

Im Achtelfinale bekommt es der „Pitbull“ mit einem weiteren Sensationsmann zu tun: Lorenzo Musetti. Der 18-jährige Italiener fegte nach seinem Sieg gegen Stan Wawrinka auch Kei Nishikori aus dem TurnierDer 18-jährige Italiener fegte nach seinem Sieg gegen Stan Wawrinka auch Kei Nishikori aus dem Turnier.

(Bild (c) imago images / LaPresse)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Björn Walter
am 17.09.2020 gepostet von:
Björn Walter
Redakteur
Schlägt aus dem zweiten Stock auf, kennt gute Beinarbeit jedoch nur vom Hörensagen. Tennis-Allzweckwaffe mit Herz für amüsante Geschichten abseits des Centercourts. In Redaktionskreisen als Ein-Mann-La-Ola-Welle für Rafael Nadal erprobt. Auch aktiv mit Laufschuhen und Rennrad.

» Zu den Beiträgen von Björn Walter