Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

Koepfer liefert Klasse-Fight gegen Weltklasse-Profi

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
23.09.2020|20:40 Uhr|von Adrian Rehling
Koepfer liefert Klasse-Fight gegen Weltklasse-Profi

Der Siegesrausch von Dominik Koepfer ist (vorerst) beendet - aber erneut bedurfte es dafür eines Weltklassespielers.

Im Achtelfinale von Hamburg traf der DTB-Profi auf einen Spanier. Asche und Spanien: Das ist immer eine äußerst gefährliche Mischung. So auch für den "Pitbull", der sich aber auch gegen Roberto Bautista Agut verdammt gut festbeißen konnte. Am Ende eines spannenden Matches hieß es dann letztlich trotzdem 6:3, 3:6, 6:3 für die Nummer elf der Welt.

Die Fans erwartet ein Kracher im Viertelfinale 

Dabei verlief der Auftakt noch sehr mutmachend für Koepfer, der sich direkt das Break zum 1:0 sichern konnte. Doch nach der 2:0-Führung lief erst einmal gar nichts mehr zusammen. 1:2, 2:2, 3:2, 4:2, 5:2 - Bautista Agut zog rasend schnell davon und machte kurz darauf mit einem Aufschlagspiel zu Null die Satzführung perfekt. 

Wer Dominik Koepfer kennt, weiß, dass der 26-Jährige sich durch so einen Rückstand aber nicht aus der Ruhe bringen lässt. So geschehen auch gegen RBA. Im zweiten Satz war der Deutsche Nutznießer eines Breakfestivals, denn zwischen dem 1:3 und dem 3:5 ging keines der fünf Aufschlagspiele für den Aufschläger aus. Da sich Koepfer gleich drei Breaks in Serie sicherte, ging der Satz mit 6:3 an ihn.

Im dritten Durchgang zeigten sich beide Akteure weiterhin stark beim Return. Die Folge: Der DTB-Profi gab zum 0:2 sowie 3:3 ab, Bautista Agut zum 2:1 und 2:3. Erneut vier Aufschlagverluste in den ersten sechs Aufschlagspielen. Kurz darauf setzte dann aber doch der Spanier die entscheidenden Nadelstiche: Erst ein Servicegame zu 15, dann ein Break zu 0 und final zu 0 zum Matchgewinn verwandelt.

Im Viertelfinale erwartet die Zuschauer am Rothenbaum nun ein echter Kracher. Der an Position vier gestufte Bautista Agut bekommt es mit dem an fünf gesetzten Andrey Rublev zu tun. Der 22-jährige Russe besiegte seinerseits den Amerikaner Tommy Paul mit 6:1, 3:6, 6:2.

(Bild (c) imago images / LaPresse)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Adrian Rehling
am 23.09.2020 gepostet von:
Adrian Rehling
Redakteur
Adrian liebt seinen Job. Social-Media-Spürnase, bringt das nötige Quäntchen Boulevard ins Team. Gute Laune in Person.

» Zu den Beiträgen von Adrian Rehling