Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

Im Eiltempo: Die Nole-Show geht weiter

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
01.10.2020|16:10 Uhr|von Dennis Ebbecke
Im Eiltempo: Die Nole-Show geht weiter

Nach seiner Disqualifikation bei den US Open hat Novak Djokovic richtig Lust auf neue Grand-Slam-Erfolge. Wie bereits in seinem Erstrundenmatch gegen den Schweden Mikael Ymer ließ der Weltranglistenerste auch Ricardas Berankis aus Litauen am Donnerstag nicht ins Spiel kommen. Im Eiltempo nach nur 1:23 Stunde machte "Nole" mit einem 6:1, 6:2, 6:2 den Einzug in die dritte Runde perfekt.

Der am Dienstag unterlegene Ymer und Berankis teilen ab sofort ein Schicksal: Beide Profis konnten dem Favoriten aus Serbien in ihren Matches jeweils nur fünf Spiele abnehmen. Von Beginn an war Djokovic gut im Schlag und hatte mit seinem Gegner keinerlei Probleme, dessen Versuche, variabel zu agieren, an diesem Tag fehlschlugen.

"Noles" bärenstarke Quote im ersten Satz bei erstem Aufschlag: 100 Prozent gewonnene Punkte! Dagegen war für den 30-Jährigen aus dem Baltikum kein Kraut gewachsen. Mit dem Selbstvertrauen seines Masters-Triumphes aus Rom im Gepäck scheint Djokovic das richtige Sand-Feeling mitzubringen, um in Paris Dauer-Sieger "Rafa" Nadal den Titel streitig machen zu können.

Berankis mit Rückenproblemen, Djokovic hochkonzentriert

Fairerweise sollte nicht unerwähnt bleiben, dass Berankis ab dem zweiten Satz mit Rückenproblemen zu kämpfen hatte. So war er kein echter Prüfstein für den konzentriert agierenden "Djoker".

Im August hatte es Berankis dem Nonplusultra der Tennis-Welt in Cincinnati noch deutlich schwieriger machen können. Dort verlor er in zwei knappen Sätzen mit 6:7, 4:6.

Für Djokovic heißt die nächste Hürde Daniel Elahi Galán aus Kolumbien, der Tennys Sandgren aus den USA in drei Sätzen bezwingen konnte. Sollte der "erst" einmalige French-Open-Sieger (2016) jedoch an seine Leistungen der ersten beiden Runden anknüpfen können, wäre der Begriff "Hürde" vermutlich etwas zu hoch gegriffen ...

(Bild (c) imago images / Panoramic International)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Dennis Ebbecke
am 01.10.2020 gepostet von:
Dennis Ebbecke
Redakteur
Dennis ist seit vielen Jahren als Sportredakteur tätig, fühlt sich vor allem in der Welt des Tennis und des Fußballs zu Hause. Auch auf dem Court trifft man ihn hin und wieder an, doch ein Blick auf seine LK beweist: Er verbringt deutlich mehr Stunden am Schreibtisch als auf dem Tennisplatz.

» Zu den Beiträgen von Dennis Ebbecke