Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

Aus 0:6, 0:6 mach eine Grand-Slam-Finalistin

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
09.10.2020|10:00 Uhr|von Adrian Rehling
Aus 0:6, 0:6 mach eine Grand-Slam-Finalistin

Exakt drei Wochen war es her. Sofia Kenin spielte ihr erstes und einziges Sandplatz-Event vor den French Open - und kassierte die höchste im Tennis vorstellbare Pleite. Ein 0:6, 0:6. Zwar gegen Victoria Azarenka, aber dennoch ein Debakel0:6, 0:6. Zwar gegen Victoria Azarenka, aber dennoch ein Debakel. Nun folgt als Antwort darauf in Paris die mentale Meisterleistung.

Denn 21 Tage nach dem deftigen Tiefschlag ist die Amerikanerin gefühlt wieder kurz vor dem Tennis-Olymp. Wie bei den Australian Open zu Beginn des Jahres, als die erst 21-Jährige überraschend den ersten Grand-Slam-Titel der Karriere holte. Nun kann, nur wenige Monate später, bereits der zweite Triumph folgen. Und wäre nicht minder überraschend.

21 gegen 19 - das Youngster-Finale in Paris

Schon das Halbfinale gegen Petra Kvitova glich einer Meisterleistung. Egal was die keinesfalls schwachspielende Tschechin auch machte, Kenin fand (fast) immer die passende Antwort. So stand am Ende ein hochverdientes 6:4, 7:5 für die US-Akteurin. 

Ziemlich cool, aber auf jeden Fall sympathisch bewertete Kenin ihr Geleistetes: "Es ist nicht einfach, in ein Grand-Slam-Finale zu kommen. Es gleich zweimal in diesem Jahr geschafft zu haben, ist etwas Besonderes." Noch umso mehr, wenn man die Paris-Generalprobe hinzuzieht. Ein 0:6, 0:6 als Ausgangspunkt für eine neuerliche Traumreise, die nun im Youngster-Endspiel gegen die 19-jährige Iga Swiatek münden wird.

(Bild (c) imago images / ZUMA Wire)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Adrian Rehling
am 09.10.2020 gepostet von:
Adrian Rehling
Redakteur
Adrian liebt seinen Job. Social-Media-Spürnase, bringt das nötige Quäntchen Boulevard ins Team. Gute Laune in Person.

» Zu den Beiträgen von Adrian Rehling