Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

"Er ... er ... Ich liebe ihn einfach!"

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
10.10.2020|17:30 Uhr|von Adrian Rehling
"Er ... er ... Ich liebe ihn einfach!"

Iga Swiatek gab während der gesamten French Open nicht einen einzigen Satz ab. Geschweige denn war es einer ihrer Gegnerinnen vergönnt, in einem Durchgang mehr als vier Spiele zu gewinnen. Bei der Siegerehrung wurde aus der verblüffend eiskalten 19-Jährigen dann aber doch noch eine ganz normale, menschelnde junge Frau.

Die Polin war mehrfach den Tränen nahe und musste ihre Rede immer wieder unterbrechen. Ein mindestens genauso herzerwärmender Auftritt wie all die sieben (sportlichen) Darbietungen zuvor. Swiatek spielte großartig, sie präsentierte sich großartig - und dachte, wie selbstverständlich, auch an die unterlegene Sofia Kenin. Einfach groß!

Die Reden bei der Siegerehrung im Wortlaut

Iga Swiatek: "Ich weiß nicht, was hier passiert ist. Ich bin so glücklich. Und stolz, dass meine Familie hier sein konnte. Vor drei Jahren habe ich bei den Juniorinnen gewonnen, jetzt stehe ich hier. Danke euch allen, es war ein überragendes Finale. (gerichtet an Kenin) Ich hoffe, dass es dir bald wieder körperlich gut geht. (an ihren Dad gerichtet) Er hat mir vor allem beigebracht, wie man sich professionell verhält. Und selbstbewusst auf dem Platz ist. Er ... er ... Ich liebe ihn einfach! Es ist einfach verrückt für mich. Ich habe jedes Jahr gesehen, wie Rafael Nadal hier die Trophäe in die Höhe gestemmt hat. Jetzt stehe ich selbst hier. Ich möchte jeder Person danken, die dieses Turnier möglich gemacht hat. Dass wir unseren Job genießen und die Leute unterhalten durften."

Sofia Kenin: "Ich möchte Iga und ihrem Team zu diesem großartigen Match und dem Titel beglückwünschen. Danke an alle Zuschauer, es ist toll, euch in diesen schwierigen Zeiten hier zu sehen. Das bedeutet mir eine Menge, denn ich liebe Roland Garros von ganzem Herzen. Danke an mein Team, es waren zwei tolle Wochen."

(Bild (c) imago images / PanoramiC)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Adrian Rehling
am 10.10.2020 gepostet von:
Adrian Rehling
Redakteur
Adrian liebt seinen Job. Social-Media-Spürnase, bringt das nötige Quäntchen Boulevard ins Team. Gute Laune in Person.

» Zu den Beiträgen von Adrian Rehling