Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

So unglaublich gut ist die Quali fürs vorletzte WTA-Turnier

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
17.10.2020|12:55 Uhr|von Dennis Ebbecke
So unglaublich gut ist die Quali fürs vorletzte WTA-Turnier

Die WTA-Tour hat quantitativ zum Jahresendspurt 2020 coronabedingt nicht mehr allzu viel zu bieten, qualitativ dafür umso mehr - und das bereits in der Qualifikation des vorletzten Turniers in Ostrava. Bei dem neuen Premier-Level-Event in Tschechien kämpfen dieses Wochenende namhafte Spielerinnen um den Einzug ins Hauptfeld, das am Montag mit Runde eins beginnt.

Das große Highlight der Ostrava-Quali ist zweifelsohne die Teilnahme des US-amerikanischen Wunderkindes Cori "Coco" Gauff (WTA #55). Die 16-Jährige startet am Samstagnachmittag gegen die Slowakin Jana Čepelová in das Turnier, das nachträglich in den WTA-Kalender eingefügt wurde.

"Coco" Gauff ist die Attraktion der Quali

Zwar konnte Gauff nach der Corona-Pause bisher noch nicht an ihre vorherigen Top-Leistungen anknüpfen, doch es sagt schon einiges aus, dass sie in der Quali "nur" an Position drei gesetzt ist. Wir sprechen schließlich von einer Spielerin, die in der jüngeren Vergangenheit bei zwei Grand-Slam-Turnieren (Australian Open 2020, Wimbledon 2019) das Achtelfinale erreicht hatte. Dementsprechend stark dürften auch die Nummer zwei und eins der Quali, Marie Bouzkova aus Tschechien (WTA #51) sowie Veronika Kudermetova aus Russland (WTA #47) einzuschätzen sein.

Hinzu kommen durchaus bekannte Namen wie Arantxa Rus (Niederlande), Katarina Zavatska (Ukraine), Irina-Camelia Begu (Rumänien) oder Bethanie Mattek-Sands (USA). Ein Auge sollten die Tennis-Fans zudem auf die 19-jährige Kaja Juvan (Slowenien) haben, die Angelique Kerber kürzlich bei den French Open in der ersten Runde bezwingen konnte. Zudem am Start: Die Spanierin Paula Badosa, die in Roland Garros erst im Achtelfinale an Laura Siegemund scheiterte.

Friedsam kämpft um Sprung ins Ostrava-Hauptfeld

Und wo wir gerade bei den deutschen Spielerinnen sind: Auch aus schwarz-rot-goldener Sicht lohnt es sich, die Qualifikation in Tschechien zu verfolgen, denn Anna-Lena Friedsam geht ebenfalls an den Start und trifft am Samstag auf die Schweizerin Jil Teichmann.

Diese unglaublich starke Qualifikation macht definitiv Lust auf mehr. Schade nur, dass 2020 nach Ostrava nur noch ein WTA-Turnier (ab 9. November in Linz) stattfinden wird. Das für Dezember geplante Turnier in Limoges wurde unter der Woche abgesagt.

(Bild © imago images / ZUMA Wire)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Dennis Ebbecke
am 17.10.2020 gepostet von:
Dennis Ebbecke
Redakteur
Dennis ist seit vielen Jahren als Sportredakteur tätig, fühlt sich vor allem in der Welt des Tennis und des Fußballs zu Hause. Auch auf dem Court trifft man ihn hin und wieder an, doch ein Blick auf seine LK beweist: Er verbringt deutlich mehr Stunden am Schreibtisch als auf dem Tennisplatz.

» Zu den Beiträgen von Dennis Ebbecke


MediumRectangle : 4475807

FOLGE UNS:



MEISTGELESENE ARTIKEL

Skyscraper : 4475805
Bottom : 4475803

PROFIS AUS DEM BEITRAG

Veronika Kudermetova
Russia Veronika Kudermetova WTA #46
Anna-Lena Friedsam
Germany Anna-Lena Friedsam WTA #108
Marie Bouzkova
Czech Republic Marie Bouzkova WTA #51
Bethanie Mattek-Sands
USA Bethanie Mattek-Sands WTA #343
Katarina Zavatska
Ukraine Katarina Zavatska WTA #116
Cori Gauff
USA Cori Gauff WTA #47