Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

So genial zaubert "Dreddy" beim Challenger

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
23.10.2020|11:25 Uhr|von Adrian Rehling
So genial zaubert "Dreddy" beim Challenger

Wo Dustin Brown mit dabei ist, wird es spektakulär. Das bewies der DTB-Profi nun abermals in Ismaning. Und wird dafür sogar in Spanien abgefeiert.

Kurz vorweg: Rein sportlich machten sich die Showeinlagen nicht komplett ausbezahlt, denn am Ende eines Krimis musste "Dreddy" dem Schweizer Marc-Andrea Hüsler gratulieren. Aus deutscher Sicht hieß es nach drei packenden Sätzen 6:7, 6:4, 6:7.

"No-look-hinter-dem-Rücken" und ein sensationeller Hecht

Doch die Schlagzeilen hatte 35-Jährige dennoch auf seiner Seite. Das Spiel war gerade einmal ein paar Sekunden alt, da holte Brown bereits zu seiner ersten Zauberstunde aus. Eine Vorhand Hüslers aus kürzester Distanz beantwortete der Deutsche mit einem unglaublichen "No-look-hinter-dem-Rücken"-Reflex, der tatsächlich den Punktgewinn bescherte. Dem Entertainer war sein Kunstwerk beinahe schon unheimlich, er entschuldigte sich umgehend bei Hüsler.

Im dritten Satz war dann definitiv keine Entschuldigung mehr fällig. Denn den sensationellen - und noch dazu erfolgreichen - Mega-Hecht am Netz beim Stand von 3:4 und 30:30 macht Brown so schnell keiner nach. Zwei geniale Szenen, die beinahe so viel Wert waren wie ein Weiterkommen. Und noch einmal kurz sportlich: Hüsler trifft im heutigen Viertelfinale auf Legenden-Sohn Sebastian Korda.

(Bild (c) imago images / Jürgen Hasenkopf)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Adrian Rehling
am 23.10.2020 gepostet von:
Adrian Rehling
Redakteur
Adrian liebt seinen Job. Social-Media-Spürnase, bringt das nötige Quäntchen Boulevard ins Team. Gute Laune in Person.

» Zu den Beiträgen von Adrian Rehling