Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

"Kuuuum jetzt!" Krawietz schreibt TV-Geschichte

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
08.11.2020|10:30 Uhr|von Adrian Rehling
"Kuuuum jetzt!" Krawietz schreibt TV-Geschichte

Es war das große Highlight eines - wieder einmal - überaus sympathischen Auftrittes der deutschen Doppel-Helden. Dieses Mal gehörten die Schlagzeilen allerdings nur einem Spieler: Kevin Krawietz.

Doch der Reihe nach, denn zuerst wurde natürlich über die sportlichen Belange der zweimaligen French-Open-Sieger gesprochen. Und da frischte Andreas Mies eine kecke Aussage aus dem Frühjahr noch einmal auf: "Es ist unser großes Ziel, die Nummer eins der Welt zu werden. Wir arbeiten hart dafür, ganz nach oben zu kommen." Und die Erfolgsaussichten? "Ich bin guter Dinge, dass das irgendwann noch passiert", so Mies. Der Traum des DTB-Duos sei es, "auch auf anderen Belägen einen Grand-Slam-Titel zu holen." 

Als Nächstes großes Event stehen ab dem 15. November die ATP Finals in London auf dem Programm. Mies hatte zuletzt leichte Knieprobleme und musste sich schonen, deshalb spielte Krawietz beim Paris-Masters kurzerhand mit Alexander Zverev zusammen. "Wir wollen topfit für die Finals sein", so der Coburger. "KraMies" genießen diese Höhepunkte, denn dass es auch anders geht, haben sie in den Jahren vor dem großen Durchbruch zu spüren bekommen. Krawietz erklärte: "Wir wissen, wo wir herkommen. Wie tough es da unten ist." Gemeint damit die Challenger-Tour.

"Unten" war dann abschließend auch das passende Stichwort. Schon legendär das Torwandschießen im "Aktuellen Sportstudio" (seit 1963). Drei unten, drei oben auf die 55 Zentimeter Durchmesser großen Löcher, auf die aus sieben Meter Entfernung geschossen wird. Niemandem ist es bisher gelungen, alle sechs Schüsse zu verwandeln. Auch erst neun Personen erzielten fünf Treffer, darunter Günter Netzer (als erster überhaupt am 18. Mai 1974), Rudi Völler und Ex-Nationalspielerin Inka Grings. Alles wohlgemerkt Fußballer.

Dahinter folgen u.a. Michael Ballack, Jerome Boateng, Oliver Kahn oder auch Formel-1-Star Lewis Hamilton mit vier Treffern. Aber ein Tennisspieler? In dieser Liste nicht vertreten. Bis zum gestrigen Abend. Denn bei Kevin Krawietz läuft es einfach. Einer unten, alle drei oben! Vier Treffer, einfach sensationell. Krawietz feierte gegenüber myTennis mit seinem allseits bekannten Jubel: "Kuuuum jetzt!" Partner Mies konnte es hingegen kaum fassen und hielt sich verdutzt die Hand vor den Mund (hier geht es zum Sportstudio-Auftritthier geht es zum Sportstudio-Auftritt, ab Minute 22:10.)

Fünf Volltreffer an der ZDF-Torwand

18.05.1974 - Günter Netzer, Real Madrid
30.03.1985 - Rudi Völler, Werder Bremen
07.05.1988 - Günter Hermann, Werder Bremen
12.10.1991 - Reinhard Saftig, Bayer Leverkusen (Trainer)
26.03.1994 - Matthias Becker, Eintracht Frankfurt
16.09.1995 - Rolf Fringer, VfB Stuttgart (Trainer)
21.08.1999 - Frank Pagelsdorf, Hamburger SV (Trainer)
11.12.1999 - Frank Rost, Werder Bremen (Torhüter)
12.10.2019 - Inka Grings, SV Straelen (Trainerin, Ex-Nationalspielerin)

(Bild (c) imago images / Martin Hoffmann)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Adrian Rehling
am 08.11.2020 gepostet von:
Adrian Rehling
Redakteur
Adrian liebt seinen Job. Social-Media-Spürnase, bringt das nötige Quäntchen Boulevard ins Team. Gute Laune in Person.

» Zu den Beiträgen von Adrian Rehling