Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

"Struffi" verpasst versöhnliches Saisonende

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
10.11.2020|20:00 Uhr|von Maximilian Bohne
"Struffi" verpasst versöhnliches Saisonende

Jan-Lennard Struff hat die Chance auf einen versöhnlichen Saisonabschluss in Sofia verpasst. Der Warsteiner konnte sich nicht gegen Vasek Pospisil durchsetzen und unterlag mit 3:6, 4:6.

„Struffi“ mit zu vielen leichten Fehlern
 
Mit begeisternden Auftritten war „Struffi“ in Amerika aus der Covid-19-Pause gekommen. Viertelfinale in „Cincinnati“ mit drei Top-30-Siegen, dritte Runde bei den US Open direkt im Anschluss. Beide Male war erst gegen den Weltranglistenersten Novak Djokovic Schluss. Doch danach wollte nicht mehr alles zusammenlaufen. Sieben Turniere spielte der DTB-Profi, nur drei Mal reichte es zum Einzug in die zweite Runde, nie ging es darüber hinaus. Im bulgarischen Sofia sollte nun ein versöhnlicher Abschluss her. An Nummer vier gesetzt ging es in der zweiten Runde – nach einem Freilos in Runde eins – gegen Vasek Pospisil.
 
Der Kanadier präsentierte sich von Beginn an wacher als der DTB-Profi und produzierte weniger unerzwungene Fehler, ohne selber besonders aktiv zu werden. Struff hingegen fehlte in einigen Schlägen die letzte Konsequenz und im Abschluss unterliefen ihm einige haarsträubende Fehler. In letztere Kategorie fiel der einfache Vorhand-Volley, den der Davis-Cup-Spieler zum ersten Break der Partie ins Netz setzte. Pospisil blieb beim Service souveräner und ließ trotz mäßiger Aufschlagquote keinen Breakball zu. Mit 6:3 ging der erste Satz an den Weltranglisten-74.

Auch im zweiten Durchgang schlichen sich immer wieder Fehler in das Spiel Struffs ein und so musste der Deutsche gleich sein erstes Aufschlagspiel zum erneuten Rückstand abgeben. Auch es ihm in der Folge immerhin gelang, am Ausgleich zu schnuppern, schien der Sieg Pospisils nie wirklich in Gefahr. Nach nur 1:22 verwandelte der 30-Jährige seinen ersten Matchball zum 6:3, 6:4.

(Bild © imago images / GEPA Pictures)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Maximilian Bohne
am 10.11.2020 gepostet von:
Maximilian Bohne
Redakteur
Maximilian ist seit seiner Kindheit begeisterter Sportfan und Tennisspieler. Nach dem Abitur hat er sich dazu entschieden, seine beiden Leidenschaften, den Sport und das Schreiben, zu verbinden.

» Zu den Beiträgen von Maximilian Bohne