Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

"Rafa" mit Statement-Sieg gegen Finals-Debütanten

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
15.11.2020|22:30 Uhr|von Maximilian Bohne
"Rafa" mit Statement-Sieg gegen Finals-Debütanten

Rafael Nadal hat zum Auftakt der ATP Finals ein echtes Statement gesetzt. Der Weltranglistenzweite ließ Turnier-Neuling Andrey Rublev mit einem ungefährdeten 6:3, 6:4 hinter sich.

Stabiler Nadal bekommt Rublev schnell unter Kontrolle
 
Der Tour-Dauerbrenner gegen den einzigen Turnier-Debütanten der Gruppe „London“. Trotz der leichten Favoritenposition des Spaniers war klar, dass Rublev keine Laufkundschaft werden würde. Mit fünf Turniersiegen in diesem Jahr, zweien davon vor wenigen Wochen in St. Petersburg und Wien, gehört der Russe derzeit zu den unangenehmsten Gegnern der Tour. Doch Nadal ließ von Beginn an nichts anbrennen, unterband die Peitschen-Vorhand des 23-Jährigen effektiv und schoss sich mit der eigenen Vorhand in Windeseile warm.
 
Nach dem ersten Aufschlag bekam Rublev das Spiel gut unter Kontrolle, doch eben jener kam im ersten Durchgang zu selten (41%) und Nadal selber blieb beim Service unantastbar. Mit einem sehenswerten Vorhand-Schuss die Linie runter schnappte sich der Mallorquiner im sechsten Spiel die erste Breakchance der Partie. Zwar wehrte Rublev mit einer artistischen, beidhändigen Rückhand-Volley-Einlage ab, doch nur Augenblicke später verwandelte Nadal seine zweite Gelegenheit zum 4:2. Ohne beim Aufschlag in die Bredouille zu kommen, bestätigte der 20-fache Grand-Slam-Sieger das Break und servierte nach 37 Minuten zum souveränen 6:3 aus.

Nadal setzt sich an die Spitze der Gruppe „London“

Nach Gewinn des ersten Satzes gewann Nadal seine letzten 69 (!) Partien. Würde Nummer 70 folgen? Spätestens nach dem erneuten, schnellen Break zum 1:0 für den Spanier sprach nahezu alles dafür. Im Bestreben, die Ballwechsel zu dominieren, unterliefen Rublev auch im zweiten Satz zu viele einfache (Vorhand)-Fehler. Mit weiter stabilen Aufschlagspielen trieb Nadal den Vorsprung vor sich her und hielt seinen Kontrahenten souverän auf Abstand. Nach nur 1:17 Stunde verwandelte der 34-Jährige dann seinen zweiten Matchball.
 
Mit dem glatten Zweisatzerfolg setzt sich Nadal vor Thiem an die Spitze der Gruppe „London“. Der Österreicher hatte zuvor in drei Sätzen gegen Stefanos Tsitsipas gewonnen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Tennis-Point (@tennis_point_official)

(Bild © imago images / PanoramiC) 

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Maximilian Bohne
am 15.11.2020 gepostet von:
Maximilian Bohne
Redakteur
Maximilian ist seit seiner Kindheit begeisterter Sportfan und Tennisspieler. Nach dem Abitur hat er sich dazu entschieden, seine beiden Leidenschaften, den Sport und das Schreiben, zu verbinden.

» Zu den Beiträgen von Maximilian Bohne