Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

Gelungener Auftakt! Djokovic fegt über Lieblingsgegner hinweg

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
16.11.2020|16:32 Uhr|von Björn Walter
Gelungener Auftakt! Djokovic fegt über Lieblingsgegner hinweg

Damit war zu rechnen! Das Duell Diego gegen Goliath endete erwartungsgemäß mit einem Zweisatzsieg für den Favoriten. Novak Djokovic gewann sein Auftaktmatch am Montag bei den ATP Finals mit 6:3, 6:2 und feierte damit den sechsten Erfolg im sechsten Vergleich mit Diego Schwartzman.

Der Debütant aus Argentinien, der in diesem Jahr zum ersten Mal beim Saisonfinale der besten acht dabei ist, konnte den fünffachen Champion zumindest in der Anfangsphase ein wenig ärgern. Djokovic fehlte in den ersten Minuten die nötige Körperspannung, um die platzierten Schläge des flinken Südamerikaners druckvoll zurückzuspielen.

Djokovic lässt Schwartzman nach anfänglichen Problemen keine Chance

Nach dem Aufschlagverlust zum 1:2 fand der „Djoker“ allerdings besser ins Match. Das direkte Rebreak war der Dosenöffner für eine souveräne Vorstellung des Weltranglistenersten gegen einen seiner ausgemachten Lieblingsgegner. Djokovic, der bei seiner herben Viertelfinalklatsche in Wien gegen Lorenzo Sonego noch einen unmotivierten Eindruck gemacht hatte, war in der britischen Hauptstadt wieder voll bei der Sache.

Während Schwartzman vor allem mit der Rückhand zu wenig Gefahr heraufbeschwören konnte, stand der 33-jährige Serbe nah an der Grundlinie und diktierte die Ballwechsel mit hervorragender Länge und Varianz. Das Break zum 5:3 gefolgt von einem souveränen Aufschlagspiel zum Satzgewinn manifestierte die Überlegenheit auf der Anzeigetafel.

„Djoker“ wartet auf Sieger zwischen Zverev und Medvedev

Dass der Weltranglistenneunte der ideale Auftaktgegner für Djokovic war, wurde im zweiten Durchgang noch deutlicher. Aufgrund seiner geringen Körpergröße von 1,70 Meter schaffte es Schwartzman zu selten, den Weltklasse-Returnspieler unter Druck zu setzen. Djokovic nahm dem Sandplatzspezialisten gleich zu Beginn des zweiten Satzes den Aufschlag ab und zog mit einem weiteren Break zum 4:1 endgültig auf und davon.

Damit war die Messe gelesen. Nach 1:18 Stunde und zwei vergebenen Matchbällen machte der 17-fache Grand-Slam-Champion den Sack am Netz zu. Der nächste Gegner des Topgesetzten wird heute Abend (ab 21 Uhr live auf Sky) zwischen Alexander Zverev und Daniil Medvedev ermittelt. Derjenige, der die Neuauflage des Endspiels von Paris-Bercy gewinnt, trifft am Mittwoch auf Djokovic.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Tennis-Point (@tennis_point_official)

(Bild © imago images / Eibner Europa)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Björn Walter
am 16.11.2020 gepostet von:
Björn Walter
Redakteur
Schlägt aus dem zweiten Stock auf, kennt gute Beinarbeit jedoch nur vom Hörensagen. Tennis-Allzweckwaffe mit Herz für amüsante Geschichten abseits des Centercourts. In Redaktionskreisen als Ein-Mann-La-Ola-Welle für Rafael Nadal erprobt. Auch aktiv mit Laufschuhen und Rennrad.

» Zu den Beiträgen von Björn Walter