Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

Spitzen-Duell ums Halbfinale: Medvedev will den „Djoker“ stoppen

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
18.11.2020|14:30 Uhr|von Björn Walter
Spitzen-Duell ums Halbfinale: Medvedev will den „Djoker“ stoppen

Nach dem Weltklassematch zwischen Dominic Thiem und Rafael Nadal in der Gruppe London 2020 steht am heutigen Abend (ab 21 Uhr live auf Sky) das vermeintliche Spitzenspiel der Gruppe Tokyo 1970 auf dem Programm. „Aufregend, anstrengend, freudig und schrecklich zugleich“, so beschrieb Novak Djokovic das letzte Aufeinandertreffen mit Daniil Medvedev.

Beim ATP Cup im Januar konnte sich der Serbe nach drei hochklassigen Sätzen gegen seinen heutigen Gegner durchsetzen. Eine Neuauflage dieses Spektakels wäre keine große Überraschung, jeder der drei zurückliegenden Vergleiche ging schließlich über die volle Distanz.

Medvedev erwartet viele lange Ballwechsel

„Ich spiele gerne gegen Novak. Wir haben uns bereits einige harte Matches geliefert. Die Bedingungen hier erlauben viele lange Ballwechsel. Läuferisch werden wir beide gut unterwegs sein“, blickt Medvedev voraus.

Auch Djokovic ist auf ein zähes Ringen eingestellt. Der Weltranglistenerste gewann zwar vier von sechs Duellen, zwei der letzten drei Vergleiche gingen allerdings an den Russen. „Er hat demonstriert, warum er zu den besten Spielern der Welt gehört. Seine Konstanz und sein solides Spiel von der Grundlinie sowie die starken Aufschläge haben ihn dahin gebracht, wo er heute ist. Er verdient es, dort zu stehen“, betonte der „Djoker“.  

Den etwas stärkeren Eindruck indes hat bislang die Nummer vier der Welt hinterlassen. Während Djokovic gegen Diego Schwartzman einen soliden Arbeitssieg einfuhr, konnte Medvedev die Form aus Paris-Bercy in der Neuauflage des Endspiels gegen Alexander Zverev konservieren.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von ATP Tour (@atptour)

Mit diesen Konstellationen ziehen Djokovic und „Meddy“ ins Halbfinale ein

Um vorzeitig ins Halbfinale einzuziehen, müsste der 24-Jährige gegen Djokovic gewinnen und auf einen Sieg von Zverev gegen Schwartzman (ab 15 Uhr live auf Sky) hoffen. Sollte Medvedev in zwei Sätzen gegen den Branchenprimus gewinnen, genügt ihm ein Dreisatzsieg des Argentiniers gegen Zverev ebenfalls zum Weiterkommen.

Bei Djokovic verhält es sich quasi umgekehrt. Im Fall eines Sieges gegen Medvedev und einer Niederlage des Deutschen gegen Schwartzman, ist der 33-Jährige weiter. Sollte „Nole“ in zwei Sätzen gegen Medvedev gewinnen und Zverev in drei Sätzen gegen Schwartman siegen, steht er ebenfalls im Halbfinale.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Tennis-Point (@tennis_point_official)

(Bild © imago images / Icon SMI)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Björn Walter
am 18.11.2020 gepostet von:
Björn Walter
Redakteur
Schlägt aus dem zweiten Stock auf, kennt gute Beinarbeit jedoch nur vom Hörensagen. Tennis-Allzweckwaffe mit Herz für amüsante Geschichten abseits des Centercourts. In Redaktionskreisen als Ein-Mann-La-Ola-Welle für Rafael Nadal erprobt. Auch aktiv mit Laufschuhen und Rennrad.

» Zu den Beiträgen von Björn Walter