Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

Medvedev führt schwachen Djokovic vor

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
18.11.2020|22:30 Uhr|von Maximilian Bohne
Medvedev führt schwachen Djokovic vor

Sensation zum Abschluss des vierten Turniertags bei den ATP Finals in London. Ein stark aufspielender Daniil Medvedev hat sich gegen Novak Djokovic locker mit 6:3, 6:3 durchgesetzt.

Djokovic präsentiert unerwartete Schwächen aus dem Spiel heraus
 
Mit seiner soliden Premierenvorstellung gegen Diego Schwartzman untermauerte der „Djoker“ noch am Montag seinen Favoritenstatus beim Jahresabschluss in der britischen Hauptstadt. Gegen Medvedev wirkte Djokovic nur zwei Tage später nun aber fahrig und unkonzentriert. Von Beginn an entwickelten sich zwar die erwartet langen Ballwechsel mit intensiven Rückhand-Duellen, aber schnell wurde deutlich, dass der Russe am Ende immer häufiger die Nase vorn haben würde. Erste Breakbälle konnte Djokovic im dritten Spiel noch abwehren, beim Stand von 3:3 war es dann aber soweit. Der Russe schlug zu und bestätigte das Break problemlos zum 5:3. Mit seinem bereits 16. unerzwungenen Fehler – einem Doppelfehler – schenkte der Serbe seinem Kontrahenten das zweite Break hintereinander zum 3:6.
 
Doch es war nicht nur Djokovic, der neben sich stand. Medvedev steigerte sich im Vergleich zum Auftaktmatch gegen Zverev am Montag noch einmal und produzierte im gesamten ersten Durchgang nur drei leichte Fehler aus dem offenen Spiel. Schon die Vergangenheit hatte in Form von zwei Siegen Medvedevs im vergangenen Jahr offenbart, dass der 24-Jährige den Weltranglistenersten schlagen kann. Jetzt sah alles nach einem weiteren Erfolg aus. Medvedev transportierte das Momentum erfolgreich in den zweiten Satz und ging mit drei weiteren Spielen (nun insgesamt sieben in Serie) erneut in Führung. Über den Aufschlag ließ er gegen den sonst für seine Returns gefürchteten Djokovic ebenfalls weiter nichts zu und so stand nach nur 1:21 Stunde ein souveränes 6:3, 6:3 auf der Anzeigetafel.

Medevdev im Halbfinale – Zverev und Djokovic buhlen um zweiten Platz

Vor dem letzten Gruppenspieltag steht Medvedev damit als erster Halbfinalist der Gruppe „Tokio“ fest. Diego Schwartzman hat nach seiner Niederlage gegen Alexander Zverev am Nachmittag keine Chance mehr aufs Weiterkommen. Der Deutsche trifft im entscheidenden Duell um den zweiten Platz im Halbfinale am Freitag auf Djokovic.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Tennis-Point (@tennis_point_official)

(Bild © imago images / Xinhua)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Maximilian Bohne
am 18.11.2020 gepostet von:
Maximilian Bohne
Redakteur
Maximilian ist seit seiner Kindheit begeisterter Sportfan und Tennisspieler. Nach dem Abitur hat er sich dazu entschieden, seine beiden Leidenschaften, den Sport und das Schreiben, zu verbinden.

» Zu den Beiträgen von Maximilian Bohne