Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

„Großartige Chance“ – Nadal glaubt an den Titel

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
20.11.2020|10:00 Uhr|von Björn Walter
„Großartige Chance“ – Nadal glaubt an den Titel

Es war lange keine Liebesgeschichte zwischen Rafael Nadal und den ATP Finals. Trotz neun Anläufen konnte der Spanier beim Saisonabschlussturnier noch nie den Siegerpokal in die Höhe stemmen. Womöglich sind aller guten Dinge zehn. So stark wie bei dieser Auflage hat sich Nadal selten in London präsentiert.

Dank einer weiteren Topleistung gegen Stefanos Tsitsipas am Donnerstagabend steht der Weltranglistenzweite nun zum insgesamt sechsten Mal im Halbfinale beim Turnier der besten acht. Zuletzt war ihm dies 2015 gelungen. „Ich denke, dass es ein gutes Match war. Ich habe mit der richtigen Intensität, der richtigen Einstellung gespielt“, zeigte sich Nadal nach seinem Dreisatzsieg gegen den Titelverteidiger zufrieden.

Nadal setzt seine Titel-Mission fort

„Rafa“ ist nun seit unglaublichen 71 Matches ungeschlagen, wenn er den ersten Satz gewann. Bei den Finals schraubte der „Frontrunner“ seine Bilanz in dieser Statistik auf 14:1. Das letzte Mal, dass er eine Partie trotz Satzführung beim Saisonfinale verlor war 2007 gegen Landsmann David Ferrer. Der Schlüssel zum Erfolg gegen Tsitsipas war einmal mehr der hervorragende Aufschlag. „Ich habe meine Aufschlagspiele sehr souverän gewonnen, ehe ich Ende des zweiten Satzes etwas schlechter servierte“, erklärte Nadal.

Nun scheint sogar der ganz große Wurf möglich. Mit dem Erreichen der Vorschlussrunde will sich der ehrgeizige Mallorquiner jedenfalls noch nicht zufriedengeben: „Ich bin jetzt im Halbfinale und das ist eine großartige Chance.“ Dass er in diesem Jahr in London so gut spiele wie nie zuvor, wollte Nadal allerdings nicht bestätigen: „Ich habe auch in der Vergangenheit einige großartige Turniere hier gehabt. Es stimmt, dass ich nie gewonnen habe, aber manchmal spielt man gut und gewinnt trotzdem nicht. Das ist normal in diesem Sport, denn die anderen Spieler sind auch sehr gut.“

„Unglaubliche Herausforderung“ gegen Medvedev

Dieser realistische Blick hilft ihm möglicherweise auch im mit Spannung erwarteten Duell gegen Daniil Medvedev. Nadal führt den direkten Vergleich mit dem formstarken Russen zwar mit 3:0 an, als Favorit will er sich allerdings nicht bezeichnen: „Ich freue mich darauf, gegen den vermutlich besten Spieler der vergangenen Wochen zu spielen. Das wird eine unglaubliche Herausforderung.“ Und womöglich ein weiterer Meilenstein in Richtung des lang ersehnten Premierentriumphs.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Tennis-Point (@tennis_point_official)

(Bild © imago images / Xinhua)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Björn Walter
am 20.11.2020 gepostet von:
Björn Walter
Redakteur
Schlägt aus dem zweiten Stock auf, kennt gute Beinarbeit jedoch nur vom Hörensagen. Tennis-Allzweckwaffe mit Herz für amüsante Geschichten abseits des Centercourts. In Redaktionskreisen als Ein-Mann-La-Ola-Welle für Rafael Nadal erprobt. Auch aktiv mit Laufschuhen und Rennrad.

» Zu den Beiträgen von Björn Walter