Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

Rücktritte des Jahres: Diese Stars werden wir vermissen

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
27.11.2020|12:00 Uhr|von Dennis Ebbecke
Rücktritte des Jahres: Diese Stars werden wir vermissen

Die Tennis-Fans mussten in diesem schwierigen Corona-Jahr 2020 auf viele Tennis-Turniere verzichten. Als ob das nicht schon genug wäre, mussten sie auch noch Rücktritte einiger ihrer großen Idole verkraften. Diese Stars werden wir in den kommenden Jahren auf der Tour sehr vermissen!

Julia Görges

Es war ein Paukenschlag im Oktober, der aus Sicht der Fans von Julia Görges einen alles andere als goldenen Verlauf nehmen sollte: Völlig aus dem Nichts erklärte die DTB-Spielerin, dass sie nach 16 Jahren als Profi ihre Karriere beenden wirddass sie nach 16 Jahren als Profi ihre Karriere beenden wird - mit gerade einmal 31. Für ihren Abschied wählte die Bad Oldesloerin ganz besondere Worte, die sie auf ihrer Homepage und in den sozialen Netzwerken teilte: "Liebes Tennis, ich schreibe Dir diese Zeilen, weil ich bereit bin, mich von Dir zu verabschieden." In ihrem Post erklärte sie zudem, dass sie es immer gewusst habe und es fühlen werde, wenn der richtige Zeitpunkt gekommen sei, "zu Dir Tschüss zu sagen". Der Moment war gekommen. Und was bleibt, sind wunderbare Erinnerungen an große Momente, etwa ihre sieben WTA-Titel und das Erreichen des Wimbledon-Halbfinals 2018. Danke, "Jule"!

Caroline Wozniacki

Die Dänin verabschiedete sich bereits im Januar bei den Australian Open von ihrem Publikum. Ausgerechnet an dem Ort, an dem sie mit dem Titel 2018 ihren größten Erfolg feiern konnte, machte die 29-Jährige einen Strich unter ihre großartige Laufbahn. Ende des vergangenen Jahres hatte die ehemalige Nummer eins (71 Wochen) ihren Rücktritt mit den Worten "Ich habe alles erreicht, was ich mir auf dem Court nur erträumen konnte" erklärt.

Maria Sharapova

"Tennis hat mir die Welt gezeigt!" Mit diesen berührenden Worten begann der Abschiedspost von Maria Sharapova, den sie Ende Februar via Instagram mit ihren Fans teilte. Die Nachricht vom Rücktritt der Russin war für viele Tennis-Beobachter im ersten Moment ein Schock. Die 32-Jährige hat diese Sportart auf verschiedene Weise geprägt. Sportlich gesehen konnte sie jedes Grand Slam mindestens einmal (die French Open sogar zweimal) gewinnen. Die erfolgreiche Karriere der ehemaligen Nummer eins (21 Wochen) war allerdings auch von vielen Verletzungen geprägt. Abseits des Courts zog Sharapova die Aufmerksamkeit als "Tennis-Beauty" auf sich.

Carla Suárez Navarro

Die Nachricht sorgte in der gesamten Sport-Welt für Bestürzung: Im September gab die Spanierin Carla Suárez Navarro bekannt, dass sie an einem bösartigen Tumor des Lymphsystems erkrankt sei und sie sich einer Chemotherapie unterziehen werde. Die einstige Nummer sechs der Welt gab sich zu diesem Zeitpunkt kämpferisch: "Ich muss mich einer komplizierten Realität stellen. Es ist an der Zeit, dies zu akzeptieren und zu versuchen, im Vertrauen auf den medizinischen Rat voranzukommen. Ich werde trotz der Widrigkeiten immer positiv bleiben." Dass sie sich nach der Saison 2020 von der Tour verabschieden wird, hatte die 32-Jährige bereits im Dezember vergangenen Jahres bekanntgegeben. Wir wünschen Carla und ihren Angehörigen viel Kraft!

Bob und Mike Bryan

Eigentlich wollten die Bryan-Brüder Bob und Mike ihre Karriere bei den US Open beenden. Da dieses Grand Slam jedoch ohne Zuschauer ausgetragen wurde, verzichtete das legendäre Doppel-Duo auf die große Abschiedsparty im Heimatland. Mit 16 gemeinsamen Grand-Slam-Triumphen, 39 Masters-Titeln, jeweils über 100 ATP-Titeln und Olympiagold haben die inzwischen 42-Jährigen im Doppel neue Maßstäbe gesetzt. 438 gemeinsame Wochen verbrachten sie an der Spitze der Weltrangliste. "Wir lieben es immer noch zu spielen, aber wir lieben es nicht, unseren Körper darauf vorzubereiten, dort noch mal rauszugehen", begründeten die Zwillinge ihr Karriereende.

Die WTA-Rücktritte 2020 im Überblick (Auswahl): Jessica Moore (Australien), Caroline Wozniacki (Dänemark), Ekaterina Makarova (Russland), Johanna Larsson (Schweden), Maria Sharapova (Russland), Rika Fujiwara (Japan), Vania King (USA), Anna Tatishvili (USA), Jamie Hampton (USA), Julia Görges (Deutschland), Magdalena Rybarikova (Slowakei), Carla Suárez Navarro (Spanien)

Die ATP-Rücktritte 2020 im Überblick (Auswahl): Steve Darcis (Belgien), Pere Riba (Spanien), Bob Bryan (USA), Mike Bryan (USA), Santiago Giraldo (Kolumbien)

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Tennis-Point (@tennis_point_official)

(Bilder (c) imago images / ZUMA Wire / Montage)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Dennis Ebbecke
am 27.11.2020 gepostet von:
Dennis Ebbecke
Redakteur
Dennis ist seit vielen Jahren als Sportredakteur tätig, fühlt sich vor allem in der Welt des Tennis und des Fußballs zu Hause. Auch auf dem Court trifft man ihn hin und wieder an, doch ein Blick auf seine LK beweist: Er verbringt deutlich mehr Stunden am Schreibtisch als auf dem Tennisplatz.

» Zu den Beiträgen von Dennis Ebbecke


MediumRectangle : 4475807

FOLGE UNS:



MEISTGELESENE ARTIKEL

Skyscraper : 4475805
Bottom : 4475803

PROFIS AUS DEM BEITRAG

Julia Goerges
Germany Julia Goerges WTA #<500
Caroline Wozniacki
Denmark Caroline Wozniacki WTA #<500
Maria Sharapova
Russia Maria Sharapova WTA #<500
Carla Suárez Navarro
Spain Carla Suárez Navarro WTA #85