Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

Die besten 5 WTA-Matches des Jahres - Platz 2

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
19.12.2020|09:50 Uhr|von Dennis Ebbecke
Die besten 5 WTA-Matches des Jahres - Platz 2

Sechs gespielte Turniere, drei Titel: Diese Bilanz von Simona Halep, die in diesem schwierigen Jahr auf einige Teilnahmen verzichtet hatte, kann sich rückblickend betrachtet wirklich sehen lassen. Dubai, Prag und Rom konnte die Rumänin für sich entscheiden. Ihr erstes Finale 2020 war dabei gleichbedeutend mit dem spektakulärsten: In den Vereinigten Arabischen Emiraten fuhr die Nummer zwei der Welt ihren 20. Turniersieg ein - nach einem harten Fight gegen Elena Rybakina. Unser Platz zwei im Ranking der besten WTA-Matches des Jahres.

Dass die Kasachin ihrer Gegnerin am 22. Februar alles abverlangen würde, galt mit Blick auf ihre vorherigen Auftritte als durchaus wahrscheinlich. Rybakina hatte zum Start ins neue Jahr bereits die Endspiele von Shenzhen und St. Petersburg erreicht sowie in Hobart triumphiert. In Dubai konnte sie sich den Weg ins Finale mit Siegen über namhafte Spielerinnen wie Sofia Kenin und Karolina Pliskova ebnen. Dieses Selbstvertrauen war der zu diesem Zeitpunkt 20-Jährigen auch gegen Halep anzumerken.

Vertauschte Rollen in Satz eins

Zu Beginn des Matches fragte sich der eine oder andere staunende Zuschauer, wer eigentlich die erfahrene Spielerin und wer die Newcomerin war. Denn Rybakina startete phänomenal und überzeugte dank einer erstaunlich reifen Spielanlage. Schnell führte die Kasachin mit 5:2 und blieb auch im Anschluss cool, indem sie die ersten Breakbälle gegen sich abwehrte.  

Nach ihrem überzeugenden Satzgewinn musste bei Halep dringend eine Steigerung her, wenn sie sich ihren Traum vom Jubiläumstitel erfüllen wollte. Die Rumänin nahm ihrer Kontrahentin in Durchgang zwei gleich zweimal den Aufschlag ab. Alles war angerichtet für einen spannenden Showdown im entscheidenden Satz.

Und jetzt wurde es dramatisch: Beiden war nun der Titel-Druck anzumerken, das Match mündete in ein Breakball-Festival, in dem sich Doppelfehler und grandiose Punkte abwechselten. Die Finalistinnen packten die gesamte Bandbreite aus ...

Halep und Rybakina liefern sich irren Showdown im Wüsten-Staat

Alles in allem blieb das Niveau jedoch weiterhin hoch, weil sich die beiden auf dem Court nichts schenkten. Die Entscheidung musste letztlich im Tiebreak fallen, den Rybakina bereits dreimal anführte (3:2, 4:3, 5:4), ehe Halep dann doch ihre ganze Klasse - und Erfahrung - ausspielte. Mit einem hochklassigen 3:6, 6:3, 7:6 (5) machte sie ihren 20. Turniersieg perfekt. Nach ihrem Triumph lüftete Halep im On-Court-Interview ihr Erfolgsgeheimnis: "Man muss einfach um jeden Ball kämpfen - was ich tat."

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Tennis-Point (@tennis_point_official)

(Bild (c) imago images / Hasenkopf)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Dennis Ebbecke
am 19.12.2020 gepostet von:
Dennis Ebbecke
Redakteur
Dennis ist seit vielen Jahren als Sportredakteur tätig, fühlt sich vor allem in der Welt des Tennis und des Fußballs zu Hause. Auch auf dem Court trifft man ihn hin und wieder an, doch ein Blick auf seine LK beweist: Er verbringt deutlich mehr Stunden am Schreibtisch als auf dem Tennisplatz.

» Zu den Beiträgen von Dennis Ebbecke