Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

Die wohl irrste Schläger-Nummer in 2020

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
23.12.2020|10:00 Uhr|von Dennis Ebbecke
Die wohl irrste Schläger-Nummer in 2020

Zum Ende eines Jahres ist es üblich, dass Sportler|innen für ihre Leistungen geehrt werden und Preise einheimsen. Für diese kuriose Geschichte bekommt Katarina Zavatska zwar keinen Award überreicht, doch ein Platz in den Jahresrückblicken hat sie sicher - und in den Herzen vieler Tennisfans, denen die Ukrainerin bei den French Open 2020 unglaublich leidgetan hat.

Was war passiert? Es kann schonmal vorkommen, dass einem während eines Matches eine Saite reißt. Passiert es jedoch ein zweites Mal, fängt jeder Tennisspieler dieser Welt zu hadern an. Vor diesem Hintergrund kann sich jeder ausmalen, wie sich Zavatska Ende September in ihrem Erstrundenmatch in Roland Garros gegen Kiki Bertens gefühlt haben muss. Der 20-Jährigen riss in diesem einen Match sage und schreibe fünfmal (!) die Saite.

Racket-Drama in Paris: Zavatska kann ihre Tränen nicht zurückhalten

Beim Stand von 0:3 im entscheidenden, dritten Satz wurde ihr bewusst, da sie sämtliche Schläger verschlissen hatte. Da die Saiten nicht schnell genug repariert werden konnten, blieben der talentierten Ukrainerin, die ihre Tränen nicht mehr zurückhalten konnte, in diesem Moment drei Optionen: Mit den gerissenen Saiten weiterspielen, aufgeben oder das Duell mit der Niederländerin mit dem Racket ihres Trainers zu Ende zu bringen.

Die damalige Nummer 112 der Welt (aktuell WTA #118) entschied sich für letztere Variante - allerdings ohne Erfolg. Zavatska kassierte einen Bagel, schied nach einem starken Beginn mit 6:2, 2:6, 0:6 aus.

Dieses Racket-Drama ist vermutlich die kurioseste Story eines ohnehin besonderen Tennisjahres. Die Betroffene selbst wird dieses Ereignis nicht so schnell vergessen. Bleibt zu hoffen, dass Zavatska 2021 gestärkt daraus hervorgeht. Denn die Wahrscheinlichkeit, dass ihr im Verlauf ihrer Karriere so etwas erneut passiert, ist mehr als gering. Andererseits: Dass in einem Match fünfmal die Saite reißt, klingt ebenso unwahrscheinlich - und wurde für Zavatska dennoch bittere Realität.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Tennis-Point (@tennis_point_official)

(Bild (c) imago images / ZUMA Wire / Montage)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Dennis Ebbecke
am 23.12.2020 gepostet von:
Dennis Ebbecke
Redakteur
Dennis ist seit vielen Jahren als Sportredakteur tätig, fühlt sich vor allem in der Welt des Tennis und des Fußballs zu Hause. Auch auf dem Court trifft man ihn hin und wieder an, doch ein Blick auf seine LK beweist: Er verbringt deutlich mehr Stunden am Schreibtisch als auf dem Tennisplatz.

» Zu den Beiträgen von Dennis Ebbecke