Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

Frühes Aus: Barthel verpasst Duell gegen Ex-Nummer-1

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
07.01.2021|18:05 Uhr|von Dennis Ebbecke
Frühes Aus: Barthel verpasst Duell gegen Ex-Nummer-1

Nachdem Laura Siegemund den ersten DTB-Sieg des neuen Jahres am Mittwoch verpasst hatte, ruhten die Hoffnungen der deutschen Tennisfans am Donnerstagnachmittag auf Mona Barthel. Allerdings konnte auch die 30-Jährige ihr Auftaktmatch in Abu Dhabi nicht gewinnen. Barthel (WTA #229) unterlag Anastasia Gasanova (WTA #292) relativ glatt mit 2:6, 4:6.

Dass der Start für Barthel holprig verlaufen könnte, war aus schwarz-rot-goldener Sicht zu befürchten, da ihre russische Gegnerin in der jüngeren Vergangenheit mehr Matchpraxis aufzuweisen hatte. Die Bad Segebergerin nahm zuletzt im März 2020 an einem internationalen Turnier, ein Challenger in Indian Wells, teil, ehe sie im Sommer bei der German Pro Series an den Start ging. Gasanova hingegen spielte bis in den November hinein ITF-Turniere und war nicht zuletzt aufgrund ihrer zwei erfolgreichen Quali-Matches in Abu Dhabi besser im Schlag.

Barthel mit Fehlstart in Satz eins

Dieser Eindruck bestätigte sich im direkten Aufeinandertreffen, in dem Barthel zunächst sichtlich Probleme hatte, ihren Rhythmus zu finden. Es fehlte nicht viel, und die DTB-Spielerin hätte den ersten Satz mit 0:6 verloren. Doch ihre Kontrahentin tat ihr den Gefallen, einmal ihr Aufschlagspiel abzugeben, sodass das Ergebnis aus Barthels Sicht etwas freundlicher daherkam.

Mehr noch: Offensichtlich hatten ihr die beiden späten Spielgewinne in Satz eins Auftrieb für den zweiten Durchgang gegeben, in dem sie von Beginn an zur Stelle war und 3:0 führte. Beständig war ihr Auftreten allerdings noch nicht, konnte es objektiv betrachtet zu einem so frühen Zeitpunkt im Jahr vielleicht auch nicht sein. Aus der recht komfortablen Führung wurde aufgrund von zwei Aufschlagverlusten in Folge letztlich ein 3:5. Der Rest war Formsache für die Russin.

Auffällig: Zwar hatte Barthel den ersten Satz klar verloren, die Quote ihres ersten Aufschlags war da jedoch besser als im zweiten Durchgang (79 % zu 59 %). 

Gasanova schnappt Barthel Match gegen Pliskova weg

Nach den Niederlagen von Siegemund (unterlag gegen Kirsten Flipkens) und Barthel geht das WTA-Turnier im Wüstenstaat ohne deutsche Beteiligung weiter. Die Weltranglisten-292. Gasanova trifft in der nächsten Runde auf die an drei gesetzte Karolina Pliskova aus Tschechien. Die ehemalige Nummer eins der Welt hatte sich gegen die Qualifikantin Despina Papamichail zumindest im zweiten Satz schwer getan, siegte letztlich mit 6:2, 7:6 (4). Ein Duell gegen Pliskova hätte Barthel zum Jahresauftakt sicherlich gerne mitgenommen ...

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Tennis-Point (@tennis_point_official)

(Bild © imago images / ZUMA Wire)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Dennis Ebbecke
am 07.01.2021 gepostet von:
Dennis Ebbecke
Redakteur
Dennis ist seit vielen Jahren als Sportredakteur tätig, fühlt sich vor allem in der Welt des Tennis und des Fußballs zu Hause. Auch auf dem Court trifft man ihn hin und wieder an, doch ein Blick auf seine LK beweist: Er verbringt deutlich mehr Stunden am Schreibtisch als auf dem Tennisplatz.

» Zu den Beiträgen von Dennis Ebbecke