Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

Als „Angie“ Kerber die Australian Open gewann

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
30.01.2021|10:00 Uhr|von Björn Walter
Als „Angie“ Kerber die Australian Open gewann

Der 30. Januar 2016 bleibt unvergessen! Heute vor fünf Jahren hat Angelique Kerber deutsche Tennisgeschichte geschrieben. „Mein Traum ist wahr geworden an diesem Abend. Dafür habe ich hart gearbeitet. Das waren die besten zwei Wochen meines Lebens“, sagte die überglückliche Siegerin nach ihrem überraschenden 6:4, 3:6, 6:4-Finalerfolg gegen Serena Williams.

Historischer Moment: „Angie“ auf Grafs Spuren

Es war der erste Grand-Slam-Titel einer deutschen Spielerin seit dem French-Open-Sieg von Steffi Graf 1999. Nach dem verwandelten Matchball ließ sich Kerber auf den Rücken fallen – dann flossen Freudentränen. So erging es auch Millionen Tennisfans an den Bildschirmen. Die Erinnerungen an den genialen Auftritt der damals 28-jährigen Powerfrau aus Bremen gegen die lebende Legende aus den USA sorgen noch heute für Gänsehaut.

Dabei wäre es beinahe gar nicht dazu gekommen. In der ersten Runde stand Kerber mit dem Rücken zur Wand. Erst nach Abwehr eines Matchballs gegen die Japanerin Misaki Doi nahm das Tennis-Märchen seinen Lauf. Danach war „Angie“ nicht mehr zu bremsen. Im Viertelfinale bezwang sie beispielsweise Victoria Azarenka und gab außer gegen Williams keinen Satz mehr ab.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Angelique Kerber (@angie.kerber)

Kerber löst Wettschulden ein und springt in den Yarra River

Auch ihre großen Worte bei der Siegerehrung bleiben in Erinnerung. „Du bist eine Inspiration und solch eine tolle Person“, sagte Kerber zu Williams. Dann kamen ihr die Tränen: „Ich fühle mich so geehrt, hier gewesen zu sein. Ein Traum ist in Erfüllung gegangen.“ Am Tag danach löste Kerber ihre Wettschulden mit Eurosport- und myTennis-Reporter Matthias Stach ein und sprang in den eiskalten Yarra River.

Es war der Beginn eines Traumjahres. Im weiteren Saisonverlauf gewann Kerber noch die US Open und wurde zur ersten deutschen Nummer eins der Weltrangliste seit Steffi Graf.

Kerbers Weg zum Australian-Open-Triumph 2016 im Überblick:

1. Runde: Misaki Doi (JPN) 6:7, 7:6, 6:3
2. Runde: Alexandra Dulgheru (ROU) 6:2, 6:4
3. Runde: Madison Brengle (USA) 6:1, 6:3
Achtelfinale: Annika Beck (GER) 6:4, 6:0
Viertelfinale: Victoria Azarenka (BLR) 6:3, 7:5
Halbfinale: Johanna Konta (GBR) 7:5, 6:2
Finale: Serena Williams (USA) 6:4, 3:6, 6:4

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Tennis-Point (@tennis_point_official)

(Bild © imago images / Schreyer)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Björn Walter
am 30.01.2021 gepostet von:
Björn Walter
Redakteur
Schlägt aus dem zweiten Stock auf, kennt gute Beinarbeit jedoch nur vom Hörensagen. Tennis-Allzweckwaffe mit Herz für amüsante Geschichten abseits des Centercourts. In Redaktionskreisen als Ein-Mann-La-Ola-Welle für Rafael Nadal erprobt. Auch aktiv mit Laufschuhen und Rennrad.

» Zu den Beiträgen von Björn Walter