Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

Tomic-Krimi: „Bernie“ löst Ticket für Melbourne

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
13.01.2021|16:18 Uhr|von Björn Walter
Tomic-Krimi: „Bernie“ löst Ticket für Melbourne

Das Licht am Ende des Tunnels wird immer heller! Bernard Tomic hat den ersten großen Schritt in Richtung einer erfolgreichen Rückkehr auf die Tour gemeistert. Dank eines hart erarbeiteten 6:4, 5:7, 7:6 (7)-Erfolgs gegen Landsmann John-Patrick Smith steht der Profi, dessen Skandale locker mit der Anzahl seiner sportlichen Erfolge mithalten können, im Hauptfeld der Australian Open.

Es ist das erste Mal seit Wimbledon 2019, dass der 28-jährige Australier bei einem der vier größten Turniere der Welt dabei ist. Neben einem Auftritt in der australischen Version des „Dschungelcamps“ hatte Tomic zuletzt mit einem bizarren Sex-Filmchen für Aufsehen gesorgt. Sportliche Ausrufezeichen waren hingegen rar geworden.

Tomic nach Dreisatzkrimi im Hauptfeld

2021 soll sich das ändern. Tomic hatte bereits mit ansprechenden Leistungen gegen Jozef Kovalik und Tristan Schoolkate nachgewiesen, dass er gewillt ist sein Talent wieder in positive Resultate umzumünzen. Dies gelang auch gegen Smith. Trotz eines frühen Aufschlagverlusts und zu vieler unerzwungener Fehler in der Anfangsphase ließ sich Tomic nicht abschütteln.

Dank seiner hervorragenden Spielübersicht und Variabilität bewegte er den Linkshänder geschickt über Court 2 des Khalifa International Tennis and Squash Complex in Doha. Nach zwei Breaks zum 3:4 und 5:4 war es ein Vorhandwinner, der Tomic den Satzgewinn bescherte.

Nervenschlacht im Champions-Tiebreak

Durchgang zwei nahm zunächst einen ähnlichen Verlauf. Erneut geriet die ehemalige Nummer 17 der Welt schnell mit 0:3 in Rückstand, erneut kam Tomic bravourös zurück. Doch nach dem gelungenen Ausgleich konnte er seine Breakchance zum möglichen 6:5 nicht nutzen. Smith machte es besser: Aufschlag gehalten und danach das Break zum Satzausgleich perfekt gemacht.

Gegen den soliden Wildcard-Inhaber tat sich Tomic auch im Finaldurchgang lange enorm schwer. Besonders eng wurde es beim Stand von 4:5 und 15:30, als ein Ball des „Enfant terribles“ gerade noch so auf die Linie tropfte. Tomic ballte die Faust und behielt im Champions-Tiebreak die Nerven. Mit einem gewaltigen Vorhand-Returnwinner löste er das Ticket für sein Heim-Grand-Slam und riss die Arme in die Höhe.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Tennis-Point (@tennis_point_official)

(Bild © imago images / AAP)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Björn Walter
am 13.01.2021 gepostet von:
Björn Walter
Redakteur
Schlägt aus dem zweiten Stock auf, kennt gute Beinarbeit jedoch nur vom Hörensagen. Tennis-Allzweckwaffe mit Herz für amüsante Geschichten abseits des Centercourts. In Redaktionskreisen als Ein-Mann-La-Ola-Welle für Rafael Nadal erprobt. Auch aktiv mit Laufschuhen und Rennrad.

» Zu den Beiträgen von Björn Walter