Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

Andy Murray verpasst die Australian Open

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
22.01.2021|17:45 Uhr|von Henrike Maas
Andy Murray verpasst die Australian Open

Andy Murray wird nicht an den Australian Open teilnehmen. "Ich bin traurig, mitteilen zu müssen, dass ich nicht nach Australien fliegen werde, um bei den Australian Open teilzunehmen", wird der 33-Jährige in übereinstimmenden Medienberichten zitiert.

Murray, der vor rund einer Woche positiv auf das Corona-Virus getestet wurde und deswegen nicht wie die anderen Profis schon in Melbourne ist, hatte sich kurz nach seinem positiven Testergebnis noch Hoffnungen gemacht, doch einen Weg nach Australien zu finden. Das scheint nun vom Tisch zu sein. "Wir waren in ständigem Dialog mit Tennis Australia, um einen Weg zu finden...konnten es aber leider nicht möglich machen", begründet der ehemalige Weltranglisten-Erste die Entscheidung. 

Damit geht es dem Schotten wie der US-Amerikanerin Madison Keys. Auch die derzeitige Nummer 16 der Damen war kurz vor dem Abflug nach Australien positiv auf das Corona-Virus getestet worden, hatte dann aber direkt ihre Teilnahme am ersten Grand Slam des Jahres gestrichen.

Hoffnung für Stebe

Die Absage von Andy Murray, der vom Turnier zur direkten Teilnahme am Hauptfeld mit einer Wildcard ausgestattet worden war, könnte nun einem deutschen Spieler Hoffnung machen. Denn durch die Absage wird nun ein Spot in der ersten Runde der Australian Open wieder frei und diesen könnte vielleicht Cedrik-Marcel Stebe einnehmen. Der Deutsche war in der letzten Runde der Australian Open-Quali zwar gescheitert, aber dennoch nach Melbourne geflogen, um eventuell als Lucky Looser ins Hauptfeld nachzurücken.

Zwar sagte Stebe in der aktuellen Podcast-Folge der "Tennisproleten", dass die Wildcard nun erst mal an den Verband zurückgeht und dieser sie theoretisch neu vergeben kann, wie wahrscheinlich das ist, bleibt aber abzuwarten. Denn es müsste sich ein Spieler finden, der noch rechtzeitig vor dem Turnier die notwendige Quarantäne durchlaufen kann, was langsam vor allem zeitlich schwierig wird. Es besteht also eine kleine Hoffnung für den Deutschen, noch in die erste Runde der Australian Open nachzurücken.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Tennis-Point (@tennis_point_official)

(Bild © imago images / Claudio Gärtner)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

W├╝tend

W├╝TEND

0

Henrike Maas
am 22.01.2021 gepostet von:
Henrike Maas
Redakteur
Henrike hat ihre Liebe zum Tennis erst sp├Ąter entdeckt, ist seitdem aber sowohl auf und neben dem Court immer dabei. In den Bereichen Technik, Taktik und Ausr├╝stung etwas detailverliebt, kann man mit ihr ├╝ber alles rund um die gelbe Filzkugel reden.

» Zu den Beitr├Ągen von Henrike Maas