Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

Extra-Turnier & Zusatz-Tag für die Bubble-Bubble-Profis

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
24.01.2021|12:00 Uhr|von Henrike Maas
Extra-Turnier & Zusatz-Tag für die Bubble-Bubble-Profis

Es ist Bewegung in den Turnierplan vor den Australian Open gekommen. Um den 72 Spielerinnen und Spielern, die sich derzeit in der strikten Quarantäne befinden und nicht auf dem Platz trainieren können, etwas mehr Vorbereitungszeit zu geben, haben sich Tennis Australia, ATP und WTA auf einige Anpassungen geeinigt.

Drittes WTA-Turnier

Bei den Damen wird es nun ein drittes WTA-500-Turnier geben, das den Spielerinnen vorbehalten sein soll, die sich derzeit im kompletten Lockdown befinden. Die beiden ursprünglich geplanten WTA-500-Turniere, die Gippsland Trophy und das Yarra Valley Classic, werden wie gehabt vom 31. Januar bis 06. Februar ausgetragen, aber in der Draw-Größe etwas reduziert. Vom 03. bis zum 07. Februar steigt dann die Grampians Trophy als Sonder-Event für die 27 Spielerinnen, die aus dem harten Lockdown kommen. Das Turnier ist als reines Einzel-Turnier ausgelegt. Um das Draw von 28 Spielerinnen aufzufüllen, soll den letzten Spot an eine der Doppel-Spielerinnen gehen, die sich derzeit auch in der strikten Quarantäne befinden. Sollten Plätze offen bleiben, wird per Freilos aufgefüllt. 

Derzeit in harter Quarantäne befinden sich u.a. Angelique Kerber, Victoria Azarenka, Maria Sakkari, Belinda Bencic, Bianca Andreescu und Marta Kostyuk.

Turnierverschiebungen bei den Herren

Auf der ATP-Seite werden die Starttermine der Turniere verschoben und alle drei Vorbereitungsevents nun einen Tag später losgehen. Die beiden ATP-250-Turniere, die Great Ocean Road Open und die Murray River Open, steigen nun vom 01. bis zum 07. Februar. Der ATP Cup startet nun am 02. Februar und endet am 06. Februar. Bei den Herren sind u.a. Vasek Pospisil, Pablo Cuevas und Kei Nishikori von der strikten Quarantäne betroffen.

Die Änderungen in den Plänen sind laut Aussage der Verantwortlichen auch mit den Profis abgestimmt worden. "Dies ist eine besonders herausfordernde Zeit für die Athleten, die sich in im harten Lockdown befinden, und wir wollen zusammen mit der WTA und der ATP alles tun, was wir können, um zu helfen", sagte Australian-Open-Turnierdirektor Craig Tiley in einem Statement. Mit den Änderungen bei den Vorbereitungsevents wolle man den betroffenen Spielerinnen und Spielern etwas mehr Zeit geben, so Tiley weiter. Zudem soll es für diese Tennisprofis eine bevorzugte Behandlung bei der Buchung von Trainingsplätzen, Gym-Plätzen und der Nutzung der Eisbädern geben. 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Tennis-Point (@tennis_point_official)

(Bild © imago images / GEPA pictures / Matthias Hauer; Australian Open)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Henrike Maas
am 24.01.2021 gepostet von:
Henrike Maas
Redakteur
Henrike hat ihre Liebe zum Tennis erst später entdeckt, ist seitdem aber sowohl auf und neben dem Court immer dabei. In den Bereichen Technik, Taktik und Ausrüstung etwas detailverliebt, kann man mit ihr über alles rund um die gelbe Filzkugel reden.

» Zu den Beiträgen von Henrike Maas


MediumRectangle : 4475807

FOLGE UNS:



MEISTGELESENE ARTIKEL

Skyscraper : 4475805
Bottom : 4475803

PROFIS AUS DEM BEITRAG

Maria Sakkari
Greece Maria Sakkari WTA #25
Marta Kostyuk
Ukraine Marta Kostyuk WTA #79
Vasek Pospisil
Canada Vasek Pospisil ATP #67
Victoria Azarenka
Belarus Victoria Azarenka WTA #14
Belinda Bencic
Switzerland Belinda Bencic WTA #12
Bianca Andreescu
Canada Bianca Andreescu WTA #9
Angelique Kerber
Germany Angelique Kerber WTA #26