Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

Nach 19 Jahren! Die Damen bereichern wieder den Rothenbaum

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
11.02.2021|19:30 Uhr|von Henrike Maas
Nach 19 Jahren! Die Damen bereichern wieder den Rothenbaum

Gute Nachrichten für die Turnierlandschaft und alle Tennisfans in Deutschland. Nach neunzehn Jahren Pause wird es wieder ein WTA-Turnier am Hamburger Rothenbaum geben. Das verkündeten Sandra Reichel und ihr Vater Peter-Michael Reichel, die in Hamburg seit 2019 auch das ATP-500-Turnier, die "Hamburg European Open", ausrichten.

„Wir freuen uns, dass wir unser Versprechen wahrmachen können, die Damen zurück nach Hamburg zu holen, möglichst schon in diesem Sommer, sofern es die Pandemie zulässt“, sagte Sandra Reichel, Direktorin des Herrenturniers am Rothenbaum, die schon bei ihrem Antritt vor zwei Jahren betont hatte, schnell auch wieder ein Damenturnier in die Hansestadt holen zu wollen.

Lizenz der "Baltic Open"

Nun hat es also geklappt. Dafür übernimmt man in Hamburg die Turnierlizenz eines bislang unter dem Namen „Baltic Open“ in Jurmala (Lettland) im Juli ausgetragenen Events der 250er-Serie. Die Frauentennisorganisation WTA stimmte am Mittwochabend auf ihrem digitalen Boardmeeting einem entsprechenden Antrag zu. Für Peter-Michael Reichel, der dem Gremium als Europa-Vertreter angehört, galt die Stimmenthaltung.

Die vorerst letzte Ausgabe des WTA-Turniers in Hamburg hatte 2002 die ehemalige Weltranglistenerste Kim Clijsters aus Belgien gewonnen, ehe die Lizenz nach Philadelphia verkauft wurde. Die Rahmenbedingungen für die Neuauflage sollen nun zeitnah mit allen Partnern – der Freien und Hansestadt Hamburg, dem Deutschen Tennis Bund, Unterstützer Alexander Otto und dem Club an der Alster – ausgearbeitet werden. Für das Herren-Sandplatzturnier der 500er-Kategorie ist im ATP-Jahreskalender 2021 der Termin 10. bis 18. Juli vorgesehen. Gerne würde man das Damenturnier ebenfalls zu diesem Termin austragen, zumindest aber in der Woche davor oder danach. 

„Wir freuen uns sehr, dass Familie Reichel eine weitere Lizenz für ein Damenturnier erworben hat und dieses in Hamburg austragen möchte. Das ist ein weiteres positives Signal für die Entwicklung der deutschen Turnierlandschaft,“ erklärte Dirk Hordorff, Vizepräsident des Deutschen Tennis Bundes (DTB), der unter anderem für das Ressort Spitzensport zuständig ist. 

Mit dem neuen Standort Hamburg gibt es in der deutschen Turnierlandschaft künftig mit Stuttgart, Berlin, Bad Homburg und Köln nun fünf WTA-Turniere.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Tennis-Point (@tennis_point_official)

(Bild © imago images / Holsteinoffice; Text PM Turnierveranstalters / Maas)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Henrike Maas
am 11.02.2021 gepostet von:
Henrike Maas
Redakteur
Henrike hat ihre Liebe zum Tennis erst später entdeckt, ist seitdem aber sowohl auf und neben dem Court immer dabei. In den Bereichen Technik, Taktik und Ausrüstung etwas detailverliebt, kann man mit ihr über alles rund um die gelbe Filzkugel reden.

» Zu den Beiträgen von Henrike Maas