Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

Rumpelkammer! HIER muss ein Profi in Quarantäne

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
15.02.2021|15:00 Uhr|von Björn Walter
Rumpelkammer! HIER muss ein Profi in Quarantäne

Im Vorfeld der Australian Open waren die strikten Quarantäne-Maßnahmen in Melbourne in aller Munde. Viele Profis ließen sich kritisch über enge Hotelzimmer und unliebsame Speisen aus.

Im Vergleich zu den Bedingungen im südafrikanischen Potchefstroom wirkt die Quarantäne in Australien allerdings beinahe wie ein Luxus-Urlaub. Der Brite Liam Broady machte nun via Twitter auf die unwürdigen Zustände beim über zwei Wochen aufgesplitteten Challenger-Event aufmerksam.

„Das ist nicht fair. Neun Tage in Quarantäne an einem Ort ohne Klimaanlage bei 30 Grad Außentemperatur ohne Fernseher. Und das für 140 Euro pro Tag. Ihr von der ATP müsst diesen Jungs helfen.“

Profi in überhitztes Mini-Zimmer eingepfercht

Gemeint war damit unter anderem Roberto Cid Subvervi aus der Dominikanischen Rebublik. Die Nummer acht der Setzliste musste seine Quarantäne in diesem beengten Raum mit dem Charakter einer Rumpelkammer verbringen.

Die Auswirkungen machten sich sportlich bemerkbar. Während Qualifikant Broady das Endspiel in Potchefstroom erreichte, musste sich Cid Subvervi bereits in Runde eins geschlagen geben.

Diese Bilder sind ein weiterer erschreckender Beleg dafür, wie groß die Unterschiede zwischen einem Grand-Slam-Turnier und Veranstaltungen unterhalb der ATP-Ebene sind.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Tennis-Point (@tennis_point_official)

(Bild © imago images / Hasenkopf / Montage)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Björn Walter
am 15.02.2021 gepostet von:
Björn Walter
Redakteur
Schlägt aus dem zweiten Stock auf, kennt gute Beinarbeit jedoch nur vom Hörensagen. Tennis-Allzweckwaffe mit Herz für amüsante Geschichten abseits des Centercourts. In Redaktionskreisen als Ein-Mann-La-Ola-Welle für Rafael Nadal erprobt. Auch aktiv mit Laufschuhen und Rennrad.

» Zu den Beiträgen von Björn Walter