Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

Satzrückstand gedreht! Der "Pitbull" entschärft die Power-Vorhand

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
01.03.2021|21:40 Uhr|von Maximilian Bohne
Satzrückstand gedreht! Der "Pitbull" entschärft die Power-Vorhand

Dominik Koepfer hat in seinem zweiten Anlauf auf südamerikanischem Grund ein erstes Erfolgserlebnis gefeiert. Nach der Erstrundenniederlage in Cordoba vergangene Woche zog der „Pitbull“ mit einem 2:6, 6:3, 6:4 gegen Thiago Agustin Tirante in die zweite Runde des Turniers von Buenos Aires ein.

Tour-Debütant überzeugt mit Monster-Vorhand
 
Auf dem Papier sah die Aufgabe gegen den argentinischen Wildcard-Inhaber machbar aus. Immerhin sollte der Weltranglisten-386. erst just in diesem Spiel sein Debüt auf der ATP-Tour feiern. Dass die Konstellation aus 19-jährigem Argentinier beim Tour-Debüt aber durchaus zu Großem führen kann, hatte Juan Manuel Cerundulo ja gerade erst in der Vorwoche eindrucksvoll bewiesen.
 
Und Tirante schickte sich an, den Zuschauern in der argentinischen Hauptstadt gleich Hoffnung auf eine zweite Wunderreise zu machen. Mit sehr solidem Grundlinienspiel und irren Power-Vorhänden entnervte der Lokalmatador den Deutschen vom ersten Spiel an. Und der DTB-Star – sichtlich angefressen – musste tatsächlich gleich zwei schnelle Breaks hinnehmen. Nach nur einer knappen halben Stunde stand das 6:2 für den Teenager auf der Anzeigetafel.

Koepfer kommt zurück und dreht die Partie
 
Im zweiten Satz begann Koepfer dann aber, seiner Favoritenrolle gerecht zu werden. Obwohl Tirante immer wieder brachiale Vorhandwinner (beispielhaft oben im Video zu sehen) landete, war der Weltranglisten-71. nun der stabilere Spieler und ging erstmals selbst mit Break in Führung. Auch der Aufschlag stabilisierte sich bei Koepfer, der mit 6:3 den Satzausgleich schaffte.
 
Im Entscheidungsdurchgang boten sich die beiden Akteure dann lange ein Kopf-an-Kopf-Rennen, doch Koepfer war dem Break stets etwas dichter. Als im neunten Spiel dann eine der Vorhände des Youngsters nur die Netzkante fand, gelang dem Deutschen das entscheidende Break zum 5:4. Nach 1:51 Stunde verwandelte der „Pitbull“ seinen ersten Matchball und bejubelte den Zweitrundeneinzug mit einem lauten Jubelschrei.

News direkt per Push auf dein Handy? Dann lade jetzt die myTennis App auf dein Smartphone! Für iOS und für Android.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Tennis-Point (@tennis_point_official)

(Bild © imago images / ZUMA Wire)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Maximilian Bohne
am 01.03.2021 gepostet von:
Maximilian Bohne
Redakteur
Maximilian ist seit seiner Kindheit begeisterter Sportfan und Tennisspieler. Nach dem Abitur hat er sich dazu entschieden, seine beiden Leidenschaften, den Sport und das Schreiben, zu verbinden.

» Zu den Beiträgen von Maximilian Bohne