Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

Struff kassiert "Bagel" - Erstrunden-Aus nach einer Stunde

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
03.03.2021|14:35 Uhr|von Dennis Ebbecke
Struff kassiert "Bagel" - Erstrunden-Aus nach einer Stunde

Ein rabenschwarzer Mittwoch für das deutsche Tennis: Während Angelique KerberAngelique Kerber und Laura Siegemund in Katar gescheitert sind, haben auch die DTB-Herren in Rotterdam empfindliche Niederlagen hinnehmen müssen. Nach Alexander ZverevAlexander Zverev (in zwei Sätzen gegen Alexander Bublik) unterlag auch Jan-Lennard Struff zum Auftakt des Turniers - und zwar mit 4:6, 0:6 nach nur einer Stunde Spielzeit gegen Top-20-Profi David Goffin.

Bereits vor dem Duell mit dem Belgier war klar, dass "Struffi" einen richtig guten Tag brauchen würde, um seinen Gegner schlagen zu können. Mut machten die vergangenen beiden Aufeinandertreffen beim Cincinnati-Masters in New York (2020) und in Barcelona (2019), die der Deutsche jeweils für sich entscheiden konnte. Doch bereits nach den ersten beiden Zu-Null-Aufschlagspielen von Struff und Goffin schlug das Pendel in Richtung des Belgiers aus, dem das frühe Break zum 2:1 gelang.

Zwar waren die Unterschiede in Satz eins letztlich nicht allzu groß (auch Struff gelang ein Break), doch Goffin war seinem Kontrahenten unter anderem in Sachen Beinarbeit und Returns den entscheidenden Tick voraus. Der DTB-Profi riskierte viel, wurde jedoch nicht belohnt.

Frühes Struff-Aus im Einzel, Viertelfinale im Doppel

Auch zu Beginn des zweiten Satzes wurde der 30-Jährige kalt erwischt, kassierte direkt das Break zum 0:1 und verpasste danach die durchaus vorhandene Chance, das Ergebnis zu egalisieren. Danach ging alles ganz schnell. Struff geriet völlig aus dem Tritt und kassierte sogar einen "Bagel" (0:6). Nach seinem Erstrunden-Aus bei den Australian Open muss der Warsteiner nun den nächsten bitteren Fehlstart verkraften.

Im Head-to-Head steht es nach diesem Goffin-Sieg jetzt 3:3. Der Weltranglisten-14. trifft in der nächsten Runde auf Jeremy Chardy, während "Struffi" in Rotterdam nicht gegen, sondern mit einem Franzosen weiterspielt. Denn: Der Deutsche ist im Doppel-Wettbewerb an der Seite von Pierre-Hugues Herbert noch vertreten. Die beiden haben nach ihrem Auftaktsieg über Hurkacz/Auger-Aliassime im Viertelfinale nun das kroatische Top-Duo Pavic/Mektic vor der Brust.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Tennis-Point (@tennis_point_official)

(Bild © IMAGO / Beautiful Sports)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Dennis Ebbecke
am 03.03.2021 gepostet von:
Dennis Ebbecke
Redakteur
Dennis ist seit vielen Jahren als Sportredakteur tätig, fühlt sich vor allem in der Welt des Tennis und des Fußballs zu Hause. Auch auf dem Court trifft man ihn hin und wieder an, doch ein Blick auf seine LK beweist: Er verbringt deutlich mehr Stunden am Schreibtisch als auf dem Tennisplatz.

» Zu den Beiträgen von Dennis Ebbecke