Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

Finale steht! Kvitova trotzt den Windböen - Azarenka zieht raus

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
05.03.2021|17:35 Uhr|von Dennis Ebbecke
Finale steht! Kvitova trotzt den Windböen - Azarenka zieht raus

Die zweimalige Wimbledon-Siegerin Petra Kvitova hat das WTA-Finale von Doha erreicht. Bei wie schon am vorherigen Tag windigen Verhältnissen bezwang die Tschechin im ersten - und letztlich einzigen - Halbfinale Jessica Pegula aus den USA mit 6:4, 6:4. Da Victoria Azarenka am Freitag rauszog, steht Kvitovas Final-Gegnerin bereits fest: Es kommt zum Duell mit Garbine Muguruza.

Im Viertelfinale gegen Anett Kontaveit hatte Kvitova noch sichtlich Schwierigkeiten mit den Böen, die über das Emirat fegten. Der Ballwurf ging ihr alles andere als leicht von der Hand, zudem versuchte sie vermehrt, mit Serve-and-Volley schnelle Punkte einzufahren. Einen Tag danach hatte sich die Weltranglisten-10. besser auf die Situation eingestellt. Die Vorjahresfinalistin der Qatar Open gelangen inmitten des ersten Satzes sieben Punkte in Folge, die letztendlich ihr erstes Break zum 4:3 begünstigen sollten. Zwar musste sie im Anschluss ein Re-Break hinnehmen, konnte Pegula allerdings noch ein weiteres Mal den Aufschlag annehmen. Und diesmal sollte es reichen für die Tschechin!

Kvitova dreht Rückstand in Satz zwei zum Matchgewinn

Ihre US-amerikanische Gegnerin spielt aktuell das beste Tennis ihrer Karriere. Mit dem Erreichen ihres ersten Grand-Slam-Viertelfinals kürzlich bei den Australian Open konnte die 27-Jährige untermauern, dass mit ihr 2021 zu rechnen ist. Von daher durfte Kvitova in diesem Halbfinale trotz Satzführung keinen Selbstläufer erwarten. Die große Frage lautete, ob sie wie schon gegen Kontaveit im zweiten Satz schwächeln würde. Die Antwort: Zunächst ja!

Pegula kehrte mit einer Art "Jetzt erst Recht"-Attitüde auf den Court zurück und überraschte ihre Kontrahentin damit auf dem falschen Fuß. Die US-Amerikanerin führte schnell mit 3:0, konnte diesen Vorsprung aber nicht konservieren. Die Tschechin spielte in dieser Phase ihre ganze Erfahrung aus, brüllte ihren Siegeswillen nach ihrem Break zum 5:4 lautstark heraus und erreichte nach 2018 (Siegerin) und 2020 erneut das Endspiel von Doha.

Muguruza nach Azarenka-Rückzug kampflos im Finale

Im Vorjahr hatte die 30-Jährige noch gegen Aryna Sabalenka den Kürzeren gezogen, diesmal wird sie sich im Endspiel mit Muguruza messen müssen - im direkten Duell zweier Wimbledon-Champions. Die Spanierin zog kampflos in das Finale des 500er-Turniers ein. Während des Kvitova-Matches war durchgesickert, dass Azarenka rausgezogen hat. Eine große Überraschung war diese Entwicklung allerdings nicht, da die Weißrussin bereits in ihrem Viertelfinale gegen Elina Svitolina mit Rückenschmerzen zu kämpfen hatte. Mehrfach musste sie sich behandeln lassen. Dass sich Azarenka als Siegerin über die Ziellinie schleppen konnte, grenzte an ein kleines Tennis-Wunder.

Kvitova vs. Muguruza in Doha? Da war doch was! Genau, diese Endspiel-Paarung gab es bereits 2018. Damals konnte die Tschechin in drei Sätzen triumphieren.

News direkt per Push auf dein Handy? Dann lade jetzt die myTennis App auf dein Smartphone! Für iOS und für Android.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Tennis-Point (@tennis_point_official)

(Bild © IMAGO / ZUMA Wire)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Dennis Ebbecke
am 05.03.2021 gepostet von:
Dennis Ebbecke
Redakteur
Dennis ist seit vielen Jahren als Sportredakteur tätig, fühlt sich vor allem in der Welt des Tennis und des Fußballs zu Hause. Auch auf dem Court trifft man ihn hin und wieder an, doch ein Blick auf seine LK beweist: Er verbringt deutlich mehr Stunden am Schreibtisch als auf dem Tennisplatz.

» Zu den Beiträgen von Dennis Ebbecke


MediumRectangle : 4475807

FOLGE UNS:



MEISTGELESENE ARTIKEL

Skyscraper : 4475805
Bottom : 4475803

PROFIS AUS DEM BEITRAG

Garbiñe Muguruza
Spain Garbiñe Muguruza WTA #13
Jessica Pegula
USA Jessica Pegula WTA #32
Petra Kvitova
Czech Republic Petra Kvitova WTA #11
Victoria Azarenka
Belarus Victoria Azarenka WTA #15