Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

Krawietz rauscht mit neuem Partner ins Endspiel

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
06.03.2021|19:20 Uhr|von Adrian Rehling
Krawietz rauscht mit neuem Partner ins Endspiel

Das ist mal eine geniale Premiere! Kevin Krawietz tritt - aufgrund der Knieverletzung von Andreas Mies - mit neuem Partner in Rotterdam an - und zieht direkt ins Finale ein. Gemeinsam mit Horia Tecau besiegte der DTB-Profi das Duo Henri Kontinen/Edouard Roger-Vasellin mit 7:6, 6:7, 10:6.

Es war ein knapp zweistündiger Krimi, den sich Krawietz/Tecau mit den beiden Doppel-Spezialisten lieferten. Und wie schon in den Runden zuvor gegen die ebenfalls starken Duos Melo/Rojer (an Position vier gesetzt) sowie Khachanov/Rublev setzte sich die deutsch-rumänische Kombination durch.

Die Raffinesse und der Spielwitz von Krawietz gepaart mit der Erfahrung und cleveren Raumaufteilung des 36-jährigen Tecau scheint eine gewinnbringende Mischung zu sein. Jetzt winkt also tatsächlich direkt im ersten gemeinsamen Turnier der Titel.

Im Endspiel warten allerdings die an zwei gesetzten Mektic/Pavic, die sich ebenfalls in einem spannenden Match mit 7:6, 6:7, 10:4 gegen Chardy/Martin durchsetzen konnten. Das Duo feierte in den bisherigen 16 Auftritten herausragende 15 Siege, musste sich lediglich im Halbfinale der Australian Open geschlagen geben. Ein richtiges Brett, das da am Sonntag ab 12.45 Uhr auf Krawietz und seinen neuen Partner wartet.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Tennis-Point (@tennis_point_official)

(Bild (c) IMAGO / Jürgen Hasenkopf)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

W√ľtend

W√ľTEND

0

Adrian Rehling
am 06.03.2021 gepostet von:
Adrian Rehling
Redakteur
Adrian liebt seinen Job. Social-Media-Sp√ľrnase, bringt das n√∂tige Qu√§ntchen Boulevard ins Team. Gute Laune in Person.

» Zu den Beitr√§gen von Adrian Rehling