Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

Tiebreak-Triumph: Krawietz und Struff als Entfesslungskünstler

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
16.03.2021|17:24 Uhr|von Björn Walter
Tiebreak-Triumph: Krawietz und Struff als Entfesslungskünstler

In Abwesenheit des am Knie operierten Andreas Mies ist Kevin Krawietz flexibel geworden bei der Partnerwahl. Mit Horia Tecau erreichte der zweifache French-Open-Champion zuletzt in Rotterdam das Finale. In Doha war an der Seite von Reilly Opelka bereits im Achtelfinale Endstation.

Beim Wüstenturnier in Dubai konnte Krawietz wieder Kumpel und Landsmann Jan-Lennard Struff fürs Doppel begeistern. Beide hatten zuletzt beim ATP Cup in Melbourne für Deutschland gemeinsam auf dem Platz gestanden.

Starkes Comeback von „Struffi“ und Krawietz

Gegen Henri Kontinen und Jordan Thompson zeigten die DTB-Profis ihre Qualitäten als Entfesslungskünstler. Trotz Satzrückstand und zahlreicher verpasster Gelegenheiten besiegten Struff und Krawietz die finnisch-australische Kombo in Runde eins mit 6:7 (7), 7:6 (4) und 10:6.  

Das Verwerten der „Big Points“ war an diesem Dienstag jedoch zunächst das große Problem. Weil „Struffi“ und Krawietz im ersten Satz drei Breakbälle ungenutzt ließen und auch im Tiebreak zwei Satzbälle nicht verwerten konnten, ging der Durchgang an Kontinen/Thompson.

Das Duo war immer dann zur Stelle, als die beiden Deutschen davonziehen konnten. Den Glauben an den Sieg ließen sich Krawietz und Struff durch diese Rückschläge allerdings nicht nehmen. Obwohl sie im zweiten Satz ebenfalls drei Breakchancen verpassten, ging der Tiebreak diesmal an die deutschen Davis-Cup-Spieler

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von DDF Tennis Championships (@ddftennis)

Im Matchtiebreak halten die Nerven beim DTB-Duo

Nach dem verdienten Satzausgleich war das DTB-Gespann nicht mehr zu bremsen. Im Matchtiebreak setzten sich Krawietz und Struff schnell bis auf 5:1 ab. Genug Vorsprung, um mit dem zweiten Matchball den Sack zuzubinden.

Gegen Wesley Koolhof und Lukasz Kubot wollen es die beiden Freunde im Viertelfinale am liebsten nicht mehr ganz so spannend machen.

News direkt per Push auf dein Handy? Dann lade jetzt die myTennis App auf dein Smartphone! Für iOS und für Android.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Tennis-Point (@tennis_point_official)

(Bild (c) IMAGO/ Paul Zimmer)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Björn Walter
am 16.03.2021 gepostet von:
Björn Walter
Redakteur
Schlägt aus dem zweiten Stock auf, kennt gute Beinarbeit jedoch nur vom Hörensagen. Tennis-Allzweckwaffe mit Herz für amüsante Geschichten abseits des Centercourts. In Redaktionskreisen als Ein-Mann-La-Ola-Welle für Rafael Nadal erprobt. Auch aktiv mit Laufschuhen und Rennrad.

» Zu den Beiträgen von Björn Walter


MediumRectangle : 4475807

FOLGE UNS:



MEISTGELESENE ARTIKEL

Skyscraper : 4475805
Bottom : 4475803

PROFIS AUS DEM BEITRAG

Kevin Krawietz
Germany Kevin Krawietz ATP #<500
Jordan Thompson
Australia Jordan Thompson ATP #62
Jan-Lennard Struff
Germany Jan-Lennard Struff ATP #41