Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

Erdbeben bei "Sascha"-Sieg! So cool spielen Zverev und Koepfer einfach weiter

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
20.03.2021|06:20 Uhr|von Maximilian Bohne
Erdbeben bei "Sascha"-Sieg! So cool spielen Zverev und Koepfer einfach weiter

Trotz einer unerwarteten Erschütterung hat Alexander Zverev in Acapulco im rein deutschen Duell mit Dominik Koepfer das Finale erreicht. Der Weltranglistensiebte setzte sich knapp mit 6:4, 7:6 (5) durch. Sie Szene des Matches: Ein Erdbeben mitten im Ballwechsel. 

Erdbeben erschüttert Acapulco

Es war das erste Spiel des zweiten Satzes, als die Fernsehkameras plötzlich zu wackeln begannen und ein leichtes Grummeln im Stadion zu vernehmen war. Zverev und Koepfer - mitten im Ballwechsel - ließen sich davon zunächst kaum beeindrucken und spielten einfach weiter. Erst nach dem Punkt, den "Sascha" übrigens gewann, unterbrachen die beiden kurz das Spiel und blickten verwundert Richtung Schiedsrichter Damian Torella. 

Nachdem sich die erste Überraschung gelegt hatte, konnte es dann aber relativ schnell weitergehen. Zverev führte zu diesem Zeitpunkt bereits mit 6:4. Die deutsche Nummer eins hatte sich im ersten Durchgang schnell mit zwei Breaks abgesetzt. Zwar kam Koepfer in seinem ersten ATP-Halbfinale überhaupt noch einmal ran und erarbeitete sich Breakchancen zum Ausgleich, doch Zverev behielt die Nerven und servierte den Vorsprung zum Satzgewinn nach Hause. 

Koepfer hält mit - und verspielt Führung in Satz zwei

In Satz zwei kam der "Pitbull" noch besser ins Spiel. Wie gefährlich das sein kann, erlebte in dieser Woche unter anderem Milos Raonic. Und Koepfer schnappte sich tatsächlich die Führung und zog auf 4:1 davon. Beim Ausservieren holten den 26-Jährigen dann aber die Nerven ein. Zwei Doppelfehler in Folge ebneten den Weg zum Break für Zverev, der ausgleichen und sich in den Tiebreak retten konnte. 

Zwar war es nun Koepfer, der es schaffte, einen 2:5-Rückstand noch in ein 5:5 zu verwandeln, doch dann nutzte Zverev seinen ersten Matchball und bejubelte den zweiten Finaleinzug in Acapulco nach 2019. Doch auch Koepfer darf das Turnier als vollen Erfolg verbuchen. Neben dem ersten Halbfinal-Einzug darf der Linkshänder sich über ein neues Career-High in der Weltrangliste freuen. Ab Montag wird Koepfer dort auf Position 54 geführt. 

News direkt per Push auf dein Handy? Dann lade jetzt die myTennis App auf dein Smartphone! Für iOS und für Android.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Tennis-Point (@tennis_point_official)

(Bild © IMAGO / Agencia EFE)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Maximilian Bohne
am 20.03.2021 gepostet von:
Maximilian Bohne
Redakteur
Maximilian ist seit seiner Kindheit begeisterter Sportfan und Tennisspieler. Nach dem Abitur hat er sich dazu entschieden, seine beiden Leidenschaften, den Sport und das Schreiben, zu verbinden.

» Zu den Beiträgen von Maximilian Bohne