Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

"Das letzte Mal!" So meldet sich "Delpo" nach der OP

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
23.03.2021|22:00 Uhr|von Adrian Rehling
"Das letzte Mal!" So meldet sich "Delpo" nach der OP

Am Montag ließ Juan Martin del Potro seine Fans wissen, dass er - mal wieder - unters Messer muss. Zum x-ten Male, zum vierten Mal wegen seines Knies. Nun am Dienstag der Hoffnungsschimmer.

Folgendes hatte "Delpo" verkündet: "Wir haben eine konservative Therapie versucht, aber der Schmerz ist immer noch da. Er weiß, dass ich wieder Tennis spielen und bei den Olympischen Spiele dabei sein möchte, deshalb waren wir uns einig, dass die Operation so schnell wie möglich durchgeführt werden sollte." Eine harte Entscheidung für den Argentinier, der erst kürzlich einen privaten Schicksalsschlag hinnehmen musste.

Vater von del Potro verstorben

Del Potros Vater war verstorben. Ein Umstand, der vieles noch schwieriger macht bei der Rückkehr auf den Platz. Aber zugleich auch Mut schöpfen lässt: "Natürlich waren die letzten Wochen für mich nicht einfach. Seit dem Tod meines Vaters ist alles so schwer. Aber ich spüre auch die Kraft, die er mir von oben schickt. Ich hatte diesen Tag, an dem ich aufwachte und den Arzt angerufen haben. Ich wusste, dass ich es noch einmal versuchen musste."

Deshalb ging es nach Chicago, wo Dr. Jorge Chahla die Operation durchführte. Und "Delpo" schon wieder ein kleines Lächeln aufs Gesicht sowie den "Daumen hoch" zaubern konnte.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Tennis-Point (@tennis_point_official)

(Bild (c) Screenshot Twitter @delpotrojuan)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Adrian Rehling
am 23.03.2021 gepostet von:
Adrian Rehling
Redakteur
Adrian liebt seinen Job. Social-Media-Spürnase, bringt das nötige Quäntchen Boulevard ins Team. Gute Laune in Person.

» Zu den Beiträgen von Adrian Rehling