Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

Trotz großem Kampf - Kerber unterliegt Angstgegnerin Azarenka

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
27.03.2021|21:50 Uhr|von Henrike Maas
Trotz großem Kampf - Kerber unterliegt Angstgegnerin Azarenka

Angelique Kerber ist in der dritten Runde von Miami ausgeschieden. Sie unterlag in einer hochintensiv geführten Partie Victoria Azarenka mit 5:7, 2:6. Es ist Kerbers neunte Niederlage im zehnten Match gegen Azarenka. Die Belarussin, die das Turnier in Miami bereits dreimal gewinnen konnte (2009, 2011, 2016), trifft nun auf die Weltranglistenerste Ashleigh Barty.

Spannender Schlagabtausch im ersten Satz

Die Begegnung zwischen Kerber und Azarenka war mit viel Vorfreude und Spannung erwartet worden. Die Tennisfans erhofften sich einen spektakulären Schlagabtausch, wie man ihn zwischen den beiden Kontrahentinnen schon in früheren Duellen erleben durfte. Sie wurden nicht enttäuscht. Vom ersten Punkt an, hauten sich die beiden Grand-Slam-Siegerinnen mit offenem Visier die gelbe Filzkugel um die Ohren und produzierten Vielzahl an fantastischen Winnern.

Das erste Break ging an Victoria Azarenka, die einer noch nervös wirkenden Angelique Kerber zu Null das erste Aufschlagspiel abnahm. Kerber revanchierte sich jedoch direkt, holte sich das Break sofort zurück und drehte auf. Auch das nächste Spiel nahm sie ihrer Gegnerin ab und ging im Anschluss mit 4:1 in Führung. Diese konnte die Deutsche allerdings nicht lange halten. Azarenka holte den Rückstand wieder auf und konnte ab dem 4-beide den Satz zusehends an sich reißen. Zwar wehrte sich Angelique Kerber nach Kräften, wurde von ihrer Gegnerin aber immer mehr unter Druck gesetzt. Dem musste sie beim Stand von 5-beide dann Rechnung tragen und gab erneut ihren Aufschlag ab. Victoria Azarenka wiederum machte es dann besser und servierte sicher zum 7:5 aus.

Azarenka nicht mehr zu stoppen

Von da an geriet Kerber zusehends unter die Räder. Nach einem 40:0 gab sie ihr erstes Aufschlagspiel im zweiten Satz doch noch ab und büßte auch ihr nächstes Servicegame ein. Nichts konnte Azarenka mehr aufhalten, auch das kurzeitige Rebreak von Angelique Kerber zum 1:3 nicht. Die Nummer 15 der Welt hatte sich inzwischen so in einen Rausch gespielt, dass alle Versuche der Deutschen, doch noch einen Weg ins Match zu finden, vergeblich blieben. Mit einem weiteren Break zum 5:2 besiegelte Azarenka ihren Lauf und holte sich anschließend das Duell mit der Weltranglistenersten Ashleigh Barty. Barty hatte sich zuvor gegen Jelena Ostapenko mit 6:3, 6:2 durchgesetzt.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Tennis-Point (@tennis_point_official)

(Bild © IMAGO/ Shutterstock / Rob Prange)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Henrike Maas
am 27.03.2021 gepostet von:
Henrike Maas
Redakteur
Henrike hat ihre Liebe zum Tennis erst später entdeckt, ist seitdem aber sowohl auf und neben dem Court immer dabei. In den Bereichen Technik, Taktik und Ausrüstung etwas detailverliebt, kann man mit ihr über alles rund um die gelbe Filzkugel reden.

» Zu den Beiträgen von Henrike Maas