Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

5 Matchbälle abgewehrt! „Struffi“ gewinnt irren Krimi

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
06.04.2021|13:18 Uhr|von Björn Walter
5 Matchbälle abgewehrt! „Struffi“ gewinnt irren Krimi

So einen Matchverlauf bekommt man häufig nur auf der Damentour zu sehen. Nachdem der erste Satz im Eiltempo an Jan-Lennard Struff vorbeilief, rappelte sich der DTB-Profi auf. Und wie! Beim Sandplatzauftakt auf der italienischen Mittelmeerinsel Sardinien gewann „Struffi“ sein Erstrundenduell gegen den Portugiesen Joao Sousa nach Abwehr von fünf Matchbällen mit 1:6, 6:1 und 7:5.

Das Jo-Jo-Resultat passte zu den wankelmütigen Leistungen beider Akteure 2021. Der Routinier von der iberischen Halbinsel ist zwar als guter Sandplatzspieler bekannt, in diesem Jahr konnte Sousa allerdings erst ein Match im Hauptfeld eines ATP-Events gewinnen.

Struff gelingt Mega-Comeback

Auch Struff war nach gutem Saisonstart in den vergangenen Wochen vom Erfolgsweg abgekommen. Bei seiner Dreisatzniederlage gegen den späteren Miami-Halbfinalisten Roberto Bautista Agut zeigte der 30-jährige Deutsche zuletzt allerdings wieder aufsteigende Tendenz.

Die konnte er in Cagliari jedoch erst ab Durchgang zwei auf dem Platz nachweisen. Im ersten Satz war „Struffi“ nur Passagier. Nicht einmal 30 Minuten hatte Sousa benötigt, um bis auf 6:1 davonzuziehen. Danach war der Weltranglisten-41. allerdings hellwach. Während Sousa in Satz zwei völlig den Faden verlor, agierte Struff nun selbstbewusst, zielstrebig und weniger fehleranfällig.

Irres Auf und Ab in Satz 3

Auf der Anzeigtetafel wirkte sich das spiegelverkehrt aus – 6:1 für den Deutschen! Wer nun gedacht hatte, dass Struff den Rückenwind des Satzausgleichs mit in den Finaldurchgang nimmt, sah sich getäuscht. Trotz Mini-Aufholjagd von 0:2 auf 2:2 verlor er erneut den Anschluss. Nach dem Break zum 2:4 hatte Sousa das Heft des Handelns in der Hand. Struff gab dennoch nie auf. Dank seiner Wahnsinns-Moral wehrte er insgesamt fünf Matchbälle ab und kam von 2:5 auf 5:5 zurück.

Sousa fluchte, „Struffi“ jubelte! Nach einem weiteren Break und einem extrem wackligen letzten Aufschlagspiel mit vier vergebenen Matchbällen hatte der Comebacker dem völlig entnervten Portugiesen endgültig den Zahn gezogen. Was für ein Krimi!

News direkt per Push auf dein Handy? Dann lade jetzt die myTennis App auf dein Smartphone! Für iOS und für Android.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Tennis-Point (@tennis_point_official)

(Bild (c) IMAGO/ Hasenkopf)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Björn Walter
am 06.04.2021 gepostet von:
Björn Walter
Redakteur
Schlägt aus dem zweiten Stock auf, kennt gute Beinarbeit jedoch nur vom Hörensagen. Tennis-Allzweckwaffe mit Herz für amüsante Geschichten abseits des Centercourts. In Redaktionskreisen als Ein-Mann-La-Ola-Welle für Rafael Nadal erprobt. Auch aktiv mit Laufschuhen und Rennrad.

» Zu den Beiträgen von Björn Walter