Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

Wahnsinn - Youngster Alcaraz rauscht in sein 1. ATP-Halbfinale

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
09.04.2021|21:30 Uhr|von Henrike Maas
Wahnsinn - Youngster Alcaraz rauscht in sein 1. ATP-Halbfinale

Carlos Alcaraz setzt seinen kometenhaften Aufstieg weiter fort. Der 17-jährige Spanier besiegt im Viertelfinale von Marbella Casper Ruud mit 6:2, 6:4 und zieht damit zum ersten Mal in ein Halbfinale auf ATP-Ebene ein. Damit ist er der jüngste Halbfinalist seit Alexander Zverev 2014 in Hamburg in die Runde der letzten Vier einzog. 

Beeindruckende Leistung

Vom ersten Punkt an zeigte Alcaraz, warum er als eines der besten Talente auf der Tour gehandelt wird. Schnell, druckvoll und präzise bestimmte der junge Spanier das Geschehen. Zweimal nahm er Casper Ruud den Aufschlag ab, ehe der Norweger überhaupt mal einen Fuß in die Tür bekam, sich eines der Breaks wieder zurückholte und fast den Ausgleich zum 3-beide schaffte. Nur eine kurzer Schimmer der Hoffnung für Ruud, denn der Leistungsabfall von Carlos Alcaraz war nur von kurzer Dauer. Schnell fand der Youngster wieder zu seinem fehlerlosen Spiel zurück, nahm dem Norweger ein weiteres Break ab und machte unter dem Applaus der spanischen Zuschauer den ersten Durchgang mit 6:2 zu. 

Wollte Casper Ruud hier nicht ganz böse baden gehen, musste er sich schnell etwas einfallen lassen. Das gelang dem 22-Jährigen auch für eine Weile. Nun deutlich sicherer bei eigenem Aufschlag tankte sich Ruud komfortabel durch die ersten Spiele. Das machte aber auch Carlos Alcaraz und erhöhte damit langsam den Druck auf den Norweger. Zu viel für Ruud, der nach einem bis dahin eigentlich guten zweiten Satz etwas seine Linie verlor und erneut den Aufschlag abgab. Das Break holte sich die Nummer 26 der Welt zwar noch mal zurück, nur um im Anschluss direkt wieder in Rückstand zu geraten. Diesen Vorsprung ließ sich Carlos Alcaraz dann nicht mehr nehmen und zog dank einer beeindruckenden Performance verdient in sein erstes ATP-Halbfinale ein.

Mit seinem Sieg macht Alcaraz zudem zwei rein spanische Halbfinals in Marbella perfekt. Er trifft nun auf Jaume Munar. Im zweiten Halbfinale treffen Pablo Carreno Busta und Albert Ramo-Vinolas aufeinander. 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Tennis-Point (@tennis_point_official)

(Bild © IMAGO/ AAP / Dave Hunt)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Henrike Maas
am 09.04.2021 gepostet von:
Henrike Maas
Redakteur
Henrike hat ihre Liebe zum Tennis erst später entdeckt, ist seitdem aber sowohl auf und neben dem Court immer dabei. In den Bereichen Technik, Taktik und Ausrüstung etwas detailverliebt, kann man mit ihr über alles rund um die gelbe Filzkugel reden.

» Zu den Beiträgen von Henrike Maas