Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

Rublev ringt Sandplatzwühler nieder

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
22.04.2021|13:40 Uhr|von Adrian Rehling
Rublev ringt Sandplatzwühler nieder

Es war ein hartes Stück Arbeit gegen den Monte-Carlo-Finalisten von 2017. Andrey Rublev, selbst in der vergangenen Woche Finalist im Fürstentum, durfte nach drei umkämpften Sätzen und einem 6:4, 6:7, 6:4 gegen Albert Ramos Vinolas jubeln.

Der erste Durchgang schien früh seinen erwarteten Verlauf zu nehmen. Beim 1:0 ließ Rublev noch eine Breakchance aus, zum 3:1 schlug er dann aber zu. Doch der Spanier wehrte sich, hatte beim 4:4 den Ausgleich geschafft. Wieder alles in der Reihe - aber nur kurz. Rublev gewann acht der kommenden elf Punkte und sicherte sich damit die Satzführung. 

Rublev zwischenzeitig aus der Ruhe - dann aber nervenstark

Im zweiten Satz zeigten sich beide Akteure überaus souverän beim eigenen Aufschlag. Einzig Ramos Vinolas musste auf dem Weg zum 3:3 zwei Breakmöglichkeiten des Russen abwehren, schaffte das aber problemlos. So ging es in den Tiebreak, wo der Spanier die ersten beiden Mini-Breaks zur 3:1-Führung setzen konnte. Beim 5:2 fehlten nur noch zwei Zähler zum Ausgleich, zudem war Rublev viel mit sich selbst beschäftigt. Es flog der Schläger - wie auch beim nächsten vermeintlichen Fehler zum 4:7. 

Auch der finale Durchgang wurde zu einer sehr, sehr engen Angelegenheit. Mit dem Break zum 3:2 konnte Rublev vorlegen, allerdings noch nicht entscheidend absetzen. Beim 4:4 hatte Ramos Vinolas den Ausgleich geschafft. Doch der 23-jährige Russe spielt derzeit eben nicht nur begeisterndes Tennis, sondern hat auch seine Nerven gut im Griff. So brachte das direkte Rebreak die (Vor-)Entscheidung, doch zuvor musste der Weltranglisten-7. noch einmal gleich vier Breakbälle seines Gegenübers abwehren.

Im parallel begonnenen, aber deutlich früher beendeten kanadischen Duell gab es einen klaren Sieger. Felix Auger-Aliassime bezwang Denis Shapovalov glatt mit 6:2, 6:3.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Tennis-Point (@tennis_point_official)

(Bild (c) IMAGO / PanoramiC)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Adrian Rehling
am 22.04.2021 gepostet von:
Adrian Rehling
Redakteur
Adrian liebt seinen Job. Social-Media-Spürnase, bringt das nötige Quäntchen Boulevard ins Team. Gute Laune in Person.

» Zu den Beiträgen von Adrian Rehling